10. Spieltag: Hansa I – Hilalspor II 2:0 (2:0)

Und wieder einmal musste Hansa diverse Stammspieler ersetzen (Yildirim, Winkler, Schachner, Fischer, Yücel, Dumam, Karayel, Emmerling und Rusake), konnte dafür aber wieder auf Ender Kökyaprak zurückgreifen, ebenso fand Boris Herrmann den Weg vom Krankenbett direkt zur „Wrangelritze“. Trotz der Ausfälle setzte Hansa gegen Hilalspor II aber früh erste Akzente. Bereits in Minute zwei hatte Frank Engel aus 10 Metern halblinker Position eine glasklare Einschussmöglichkeit, trifft den Ball aber nicht richtig und Boris Herrmann musste den Ball zentral über die Linie drücken. Leider entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Aber auch danach bestimmte Hansa das Geschehen und wurde bald belohnt. Murat Ciftci setzte sich über rechts durch, flankte butterweich in den Strafraum und Spielertrainer Ali „Hoca“ Ilhan musste nur noch einnicken. Hilalspor blieb dagegen ungefährlich. Zwar hatte der Gast den ein oder anderen guten Einzelspieler, doch enttäuschten die Türken spielerisch auf ganzer Linie. So war auch das 2:0 für Hansa verdient: Wieder köpfte Ali Ilhan ein Flanke Richtung Tor und diesmal wurde nicht abgepfiffen, als Boris Herrmann den Ball über die Linie stocherte. Danach ließ es Hansa etwas ruhiger angehen und Hilalspor kam zu einigen Chancen, ein richtig dickes Ding war aber nicht dabei und Torwart Christian Haberecht wurde kaum gefordert. In Halbzeit zwei machte Hilalspor etwas Druck und wollte den Anschlusstreffer, fand aber weiter kein Mittel gegen die starke Hansa-Hintermannschaft. Warum Hilalspor bisher die meisten Treffer in der Liga erzielte blieb rätselhaft und der Hansa-Sieg kam nie in Gefahr. Hansa hätte lediglich in der zweiten Halbzeit den ein oder anderen Konter erfolgreich abschließen müssen und ließ sich phasenweise zu weit hinten rein drängen. Doch wen juckts nach Abpfiff. Ärgerlich war noch die gelb-rote Karte für den bis dahin bärenstarken Ender Kökyaprak. Aber alles was zählt sind die drei Punkte, und dass sich der Abstand nach oben verkürzt hat. Und in der kommenden Woche ist spielfrei, so dass sich die Verletztenmisere bis zum nächsten Spiel hoffentlich etwas bessert.

Aufstellung: Haberecht – Linke – Catal, Meiser, Roti – Engel, Kökyaprak, Herrmann, Ciftci (60. Gorelik), Kahraman, Ilhan (75. Baloglu).

Tore: 1:0 Ilhan (10.), 2:0 Herrmann (30).

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.