Im vierten Spiel der Saison begann Hansa 07 alles andere als vielversprechend: Im defensiven Bereich war man allem Anschein nach noch nicht “richtig auf dem Platz” – und prompt stand es nach ca zehn Minuten 1:0 für die Gäste. Zwar konnte Schalhofer darauf den Ausgleich erzielen, der BVG ging jedoch kurz darauf erneut in Führung, wobei das zweite Tor von eigener Hand, bzw in diesem Fall, vom eigenen Fuß eines Hansa-Abwehrspielers in die Maschen geschoben wurde! Nach diesem “Weckruf” besannen sich die Einheimischen jedoch auf ihre Qualitäten und fingen damit an, das Spiel immer besser zu kontrollieren. Daraus ergab sich dann schließlich die eine oder andere gute Tor-Möglichkeit, was aber vom stets gut stehenden Gäste-Torwart vereitelt wurde. Wiederum war es M. Schalhofer, der im zweiten Durchgang nach zwingender Einzel-Aktion den Ausgleich markierte. Nach weiteren zahlreichen Chancen für Hansa erzielte dann Verteidiger M. Helmer den 3:2 Endstand. Positiv (aus Sicht von Hansa) ist zu vermerken, daß man sich trotz des 2:1 Rückstandes in der Halbzeit noch einmal “aufrappeln” konnte – trotz des Fehlens von N. Delius und des Weggangs von C. Thon. Spieler des Tages war eindeutig: Markus Schalhofer. [ug.]

Aufstellung: gladis – ziepa (60. rocholl), helmer, halm, gaschler – baschnagel, schilling, dressler (46. dueduekcue) – schalhofer, ralling, paul

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.