Von Enrico Selk

Was tun wenn man ein Freundschaftspiel veranstalten möchte, aber keine Zeit hat? Oder wenn man ein Hallenturnier veranstalten möchte, aber (aktuell) keine Halle hat? Richtig! Mann nimmt beide Ideen, streut sie unter den Verantwortlichen befreundetet Vereine, lässt sie ein bisschen gären und heraus kommt das 1. Hansa 07 Blitzeisturnier. Geladen waren am vergangenen Samstag der Internationale FC von 1899 Rostock und der FC Internationale Berlin II um sich mit unserer 2 Herren einen munteren 45 Minuten Kick im Modus jeder gegen jeden zu geben. Gleichzeitig sollte die Gelegenheit genutzt werden, sich zusammen klar gegen Fremdenhass und für ein menschliches Miteinander zu positionieren. Alle drei Vereine engagieren sich in besonderem Maße für Offenheit und Toleranz auf wie neben dem Platz und waren sofort von der Idee begeistert. Ganz besonders erfreulich war die Tatsache, dass zum ersten Mal echte Hanseaten bei Hansa zu Gast waren. Diese fügten sich nicht mit der schwarzgelben Trainingskluft ordentlich ein. Humor, Bierdurst und die Vorliebe für Kulinarisches aus dem Hühnerhaus sorgten für einen sehr guten ersten Eindruck. Das Wetter war leider weder Fisch noch Fleisch: zu warm für Blitzeis zu kalt für erste Frühlingsgefühle. Aber who cares? Hauptsache der Ball rollt und Waltraud hält den Grill am Laufen.

Fußballerisch wurde das Turnier klar von Inter dominiert. Die Mannen der 2. Herren, die als Tabellenzweiter klar auf Bezirksligakurs sind, watschten im Eröffnungsspiel gleich mal Hansa II mit 4:1 ab. Ob es am ersatzgeschwächten Kader oder der Abwesenheit von Turnierorganisator und Trainerlegende Nutsch lag, lässt sich leider nicht mehr eruieren. Hansa ging zwar früh 1:0 in Führung konnte dann aber spielerisch nicht mithalten und fing sich 4 Hütten. Lediglich Pfosten und Latte verhinderte Schlimmeres. In Spiel II bei Inter gegen Inter ergab sich ein ähnliches Bild. Die Hansestädter kämpften wacker und lieferten sich mit den Schönerbergern eine ordentliche Abwehrschlacht, mussten sich aber schlussendlich mit 1:3 geschlagen geben. Der Turniersieger stand damit bereits nach zwei Spielen fest. Den Abschluss bildete dann das Spiel der Hanseaten gegeneinander. Der IFC, wie Hansa II Keisligist, begann ordentlich und setzte Hansa gleich unter Druck. Zunächst kam allerdings nicht viel zählbares dabei rum und so plätscherte das Spiel bei zugigen 5 Grad so vor sich hin. Bis, ja bis kurz vor Schluss eine tolle Einzelaktion auf Seiten des IFC zum 1:0 Siegtreffer führte. Jubel brandete auf, denn die Rostocker hatten einen stattlichen Anhang aus Exil-Rostockern am zusammengetrommelt. Und wie echte Küstenkinder, waren diese vom Wetter gänzlich unbeeindruckt. Damit war klar, dass Hansa auch das zweite Spiel verlieren und ohne Punkteausbeute die Blitzeisturnierpremiere abschließen würde. Aber irgendwie war das alles gar nicht so schlimm. Die Intention war ja eh eine andere.

Und so war die Stimmung kurz darauf im Hansa-Casino schon wieder recht gut. Frisch geduscht und erfrischt vom wohltemperierten Gerstensaft wurde geklönt und über die vergangenen Spiele gefachsimpelt. Dazu gab’s Waltrauds Bratwurst und Sportschau. Klassisch. Man fühlte sich sichtlich wohl und die Rostocker sprachen denn auch gleich die Einladung für ein Freundschaftsspiel im kommenden Sommer aus. Für die Zweite also noch genug Zeit, sich auf die Revanche an der Ostseeküste vorzubereiten. Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns auf die Reise in die Hansestadt. Dann mit ordentliche Rollmops, Korn und M&O.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“7″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“120″ thumbnail_height=“90″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.