Berlin (27.05.2013) – Unweit des Berliner Hauptbahnhofs ertönte am Montag Abend der Anpfiff für das erste Freundschaftsspiel zwischen der Berliner Flüchtlingsmannschaft CHAMPIONS OHNE GRENZEN vom Verein „…weil Fussball verbindet!“ und den GRÜNEN TULPEN, den Kickern der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen. Im Sportstadion in der Lehrter Straße im Berliner Ortsteil Moabit hatten sich bei wunderbarem Spielwetter zwei hochmotivierte Mannschaften versammelt. Im 4-4-2-System gingen Tulpen und Flüchtlinge ans chancengleiche Kräftemessen.

Zu Beginn zeigten sich beide Mannschaften ballsicher. Die Partie wirkte ausgeglichen bis die TULPEN dann jedoch bedingt durch das falsche Stellungsspiel des Gegners in Windeseile 2:0 in Führung gingen. Mit einem unglaublichen Distanzschuss aus über 30 Metern sorgte unser Rechtsverteidiger Hamid für den Anschlusstreffer vor der Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann wie ein Feuerwerk. Die CHAMPIONS aus Kreuzberg hatten sich anscheinend eine Menge vorgenommen. Zunächst brachte Mittelfeldspieler Hussein den Ausgleich. In Führung gingen die CHAMPIONS nach einem Treffer von Mia aus dem linken Mittelfeld. Nun kam noch einmal Wind in die Partie. Doch reichte alles Mühen den TULPEN nicht, um die Führung wiederzuerlangen. Vielmehr glückten Stürmer Eri und dem Innenverteidiger Reza vor dem Abpfiff noch zwei Tore, die ein eindeutiges Ergebnis erbrachten. Mit einem 5:2 für die CHAMPIONS OHNE GRENZEN endete die Kraftprobe.

Der Hinsieg über die TULPEN war ein schwer erkämpfter Erfolg. Sie erwiesen sich als faire Verlierer, sorgten für kühle Erfrischungen nach Spielende. Wir dürfen gespannt auf das kommende Rückspiel sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.