6. Spieltag: Hansa 07 II – SG Prenzlauer Berg II 2:2 (1:1)

Derbyzeit in der Wrangelritze! Döner gegen Latte macchiato! Studenten gegen Familienväter! Alter Westen gegen hippen Osten! Kreuzberg gegen Prenzlauer Berg! Na ja, genug der Klischees; das einzige, was die Gemüter an diesem prächtigen Sonntag zu erhitzen vermochte, waren dann doch eher die spätsommerlichen Temperaturen als das vom Hansa-Forum herbei geschriebene „Derby“. Die Hansa-Truppe beschäftigte sich folgerichtig im Vorfeld des Spiels lieber mit sich selbst, hatte man sich doch in der Vorwoche im Poststadion mit einer leidenschaftslosen Darbietung bis auf die Knochen blamiert und brannte nun auf Wiedergutmachung, egal ob der Gegner nun aus Hohenschönhausen, dem Wedding oder eben dem Prenzlauer Berg komme.

Mit gerade mal 11 Spielern (Ilhans Trainerpflichten hinderten ihn an der Teilnahme beider Halbzeiten) erwischte Hansa den besseren Start. Die Viererkette verteidigte effektiv gegen die harmlose Mannschaft aus dem Szene-Stadtteil und das Mittelfeld ließ gefällig und schnell den Ball laufen. Nach einem jener ansehnlichen Ballstaffeten war es Engel, der eine Hereingabe Ilhans zum 1:0 abschloss. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit hätte Vissers schon früh für einen Zweitore-Vorsprung sorgen können, als er nach einem schönen Pass allein vor dem gegnerischen Tor auftauchte, leider aber den herauseilenden Torwart anschoss. Dasselbe gilt für Fischer, der nach einer Engel-Hereingabe zum Zweizunull hätte einnicken müssen.

Die Prenzlberger hätten diese Schlampigkeit heute vor dem gegnerischen Tor vermutlich nicht ausgenutzt, dafür waren sie nicht schnell und beschlagen genug, um die flinken und umsichtige Verteidigung mit dem gut mitspielenden Ersatztorwart Manne zu überwinden. So war es dann der Unparteiische, der mit einer unglücklichen Handelfmeter-Entscheidung (das Handspiel Kreischers im Strafraum war alles andere als absichtlich) die Gastmannschaft zurück ins Spiel brachte.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Hansa das Spiel weitgehend unter Kontrolle, wobei beide Mannschaften nun dutzende Abspielfehler produzierten. Durch eine Reihe technischer Fehler und Konzentrationsmängel stockte der Spielfluss erheblich und so war es nicht verwunderlich, dass die neuerliche Hansa-Führung einem ruhenden Ball folgte. Engel und Fischer machten es wie in der ersten Halbzeit, jedoch mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass Fischer den Ball dieses Mal auf das Tor köpfte, der dem Torwart durch die Finger flutschte. Böse Zungen behaupteten zwar nach dem Spiel, dass ein Torwart solch einen Ball sogar nach dem Konsum von 15 Pils hätte halten müssen (O-Ton Christian Obermayer), aber danach fragt ja am Saisonende bekanntlich niemand mehr.

Die Hanseaten taten dann wirklich einiges dafür, nach dem Spiel mit Recht exzessiven Pilsgenuss zu betreiben, doch fehlte heute einfach der Knipser, dessen Suche schon vor zwei Wochen auf eben dieser Website ausgerufen wurde („Knipser dringend gesucht!“). Kreischer, Vissers, D. Kahraman und auch ein bisschen Perlich vergaben Hunderprozentige, und weil der Schiedsrichter die ungeschriebene Regel kennt, dass solche Sorglosigkeit vor dem Tor früher oder später bestraft werden müsse, sorgte er bei allen Beteiligten für ein Déjà-Vu Erlebnis allererster Güte: Nachdem Baloglu klar an der eigenen Strafraumgrenze vom gegnerischen Stürmer niedergestreckt wurde, entschied der Schiedsrichter zu Überraschung aller 22 Spieler auf Freistoss für die Prenzlberger. Der Rest ist Geschichte.

Hätte man die vielen Torchancen verwertet, wäre der Schiedsrichter letztendlich nicht gezwungen gewesen, für die Wahrwerdung kostenpflichtiger Fußballweisheiten zu sorgen. So bleibt das mulmige Gefühl, heute Nachmittag zwei Punkte und das obere Tabellendrittel aus den Augen verloren zu haben.

Aufstellung: Manne – Baloglu, Dieng, Perlich, Kreischer – Steinfeld, Fischer, Vissers, Engel – D. Kahraman, Ilhan (46. E. Kahraman)

Karten: etliche Gelbe wegen (verständlichen) Meckerns

Tore: 1:0 Engel (Ilhan), 1:1, 2:1 Fischer (Engel), 2:2

Getagged mit
 

19 Responses to Déjà-Vu in Halbzeit zwei

  1. capitano sagt:

    Dankefür den Text, Sebastian. Und sorry hat etwas länger gedauert.

  2. Ben sagt:

    Von mir auch ein ‚Danke‘, wobei das mit den 15 Pils nur ein bayerischer Torwart geschafft hätte. 😉
    Das 1:0 hat übrigens der Frank erzielt.

  3. akgün sagt:

    „…etliche Gelbe wegen (verständlichen) Meckerns…“
    Dann würde ich bei dem Mannschaftskassenwart einen Gruppenrabatt beantragen. 🙂

  4. Sebastian sagt:

    @ Paul: ähm, muss noch den Torschützen ausbessern. Kannst Du einstellen, dass ich den Text editieren kann?

  5. eric sagt:

    gut geschrieben Sebo!

    ich find die freistoß entscheidung immer noch einen mysterie. vielleicht musste hakan erst sein bein brechen damit nicht gegen uns gepfiffen wird….keine ahnung…
    was auch ein mysterie für mich ist, dass ich nicht getroffen habe…aber es wird kommen…ich spüre es 🙂

    wer hatte eigentlich bei uns gelb?

  6. Sebastian sagt:

    @ Eric, keine ahnung, ich kann mir wenn ich spiele ja offensichtlich nicht mal die Torschützen merken :-); ich muss mir nächstes Mal auf jeden Fall den Handzettel vom Schiri geben lassen. Aber ich glaube Perlich, D. Kahraman, Hakan waren dabei. Da war auf jeden Fall mehr…. Gelbsünder bitte freiwillig melden !
    @ akgün: ich bin für eine amnesie dieses Mal, weil der Schiri Gelb gezückt hat, wenn man fragend geguckt hat.

  7. roman sagt:

    jungs, wir brauchen die kohle 😉
    @sebo: super bericht

  8. frank sagt:

    ich hab auch eine bekommen , wegen meckern, weil der unaussprechliche ,nachdem unser verteidiger den ball dem gegnerischen angreifer ans bein geschossen hatte und er – der ball -von da ins toraus trudelte, auf ecke entschied.
    bei der nächsten – klaren – ecke hab ich auf abstoss plädiert, was einen rüffel vom kassenwart zur folge hatte; derselbe, der fünf minuten später den unaussprechlichen fragte, ob er unter
    massiven sehstörungen leide respektive blind sei, was
    erstaunlicherweise folgen- bzw. kartenlos blieb…ufffz.
    übrigens sebo: guter bericht, aber daß du mich nicht von derya unterscheiden kannst, stimmt mich traurig…

  9. Sebastian sagt:

    ey sorry frank, ich bin beim spiel halt echt konzentriert und da ich kein abonnent der fuwo bin, kann ich das schlecht nachschlagen…; aber: SUPER KISTE!

  10. akgün sagt:

    @ sebo: Du weißt doch, es ist für guten Zweck, deswegen keine Amnesie 😉

  11. Sebastian sagt:

    @ akgün, hast ja recht. was steht denn eigentlich auf gelb wegen meckerns? 5 €?

  12. frank sagt:

    meld mich mal für akgün:gelb für meckern koschted nix!
    hansa bleibt arm.

  13. Ben sagt:

    Im Text müsste der Torschütze auch noch angepasst werden. Hat jemand die Möglichkeit die Statistiken anzupassen?

  14. roman sagt:

    hab die statistik der ersten schon aktualisiert, die zweite kann ich nachher machen… hab grad keine zeit, muss kommentare schreiben 😉

  15. roman sagt:

    daten sind aktualisiert – allerdings ohne gelbe karten 😉

  16. Sebastian sagt:

    Grazie…die Gelben tragen wir aber nach!

  17. Sebastian sagt:

    @ Roman: moechte nicht kleinlich sein, aber hast Du auch die Einsatzstatistik aktualisiert oder nur die Tore und Assists? Da steht bei mir naemlich nur 4, obgleich ich doch schon 6 mal (5 Meisterschafts- und ein Pokalspiel) das schwarz-gelbe Hemd umstreifen durfte…

  18. roman sagt:

    sorry, kriegst noch ein spiel gut geschrieben. weiß nicht ob pokal auch zählt- da warten wir mal lieber aufn cheffe

  19. christian sagt:

    @roman: danke fuers aktualisieren den stats! ich seh schon, ich werd gar nicht gebraucht! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.