10. Spieltag: FSV Hansa 07 – 1. FC Marzahn 94 3:0 (0:0)

Sein Geheimrezept? Um halb elf ins Bett, am Sonntagmorgen ausgeschlafen über den Flohmarkt schlendern und ganz wichtig: die Zigarette davor („Ach, gib mal her, das hab ich noch nie gemacht“). Wer sich am gestrigen Sonntag gefragt haben sollte, warum Jörg Weikardt nach zwei fußballfreien Wochenenden so frisch wirkte wie ein Duracell-Hase nach einer Überdosis Mentos, dem sei dessen Spielvorbereitung hiermit zum Nachahmen empfohlen. Noch einmal zum Mitschreiben: schlafen, shoppen, schmauchen. Der schmerzlich vermisste, weil treffsicherste Stürmer von Hansa 07 war beim 3:0-Heimsieg gegen den Tabellendritten 1. FC Marzahn 94 der entscheidende Türöffner.

Wie am vergangen Spieltag dominierte Hansa einen vermeintlich stärkeren Gegner von Beginn an. Und wie am vergangenen Spieltag war diese Dominanz mehr eine optische Täuschung denn tatsächliche Torgefahr. Es war mal wieder nett anzuschauen: flüssige Kombinationen über die Flügel, Steilpässe auf stets anspielbaren Stürmer Weikardt und Engin Kahraman – doch dann? Dann passierte meistens nöschts. Mehr als „zwei Halbchancen“ (Trainer Ali Ilhan in der Kabine) hatten die Kreuzberger nicht. Weil aber die Viererkette bestehend aus den türkischen Abwehrtürmen Asker Karayel/Ilhami Catal und dem teutonischen Grätschensemble Paul Linke/Thomas Schachner wenig bis nichts zuließ, fielen auch keine Gegentore in der ersten Halbzeit. Ein Glück für die zahlreich angereisten Hanseaten, dass die Glühweinsaison rechtzeitig begonnen hatte.

Ercan Öktem alias Joe alias der 20-Minuten-Mann

Einen Unterschied zur Vorwoche gab es allerdings schon vor der Pause zu bestaunen: den Siegeswillen der Mannschaft. Daher war auch niemand überrascht, als Ali Ilhan die seit Wochen angekündigte Systemumstellung auf die Kreidetafel schmierte: 4-3-3. Der Mut zum Risiko sollte sich bald auszahlen. 52. Spielminute: Weikardt (aus Platzgründen in der Folge nur noch W. genannt) erobert den Ball, W. zieht zum Tor, W. wird gefoult, W. schießt den Freistoß aus 17 Metern unter die Latte: 1:0. Drei Minuten später: W. setzt sich über rechts durch und passt auf Kahraman, der sich geschickt um seinen Gegenspieler windet und zwischen die Beine des Torwarts netzt: 2:0. Weitere drei Minuten später: ein Eckball von Jakob Huber wird halb hoch geklärt, W. zieht volley ab, Ercan Öktem alias Joe alias der 20-Minuten-Mann (45. bis 65.) hält den Fuß in den Schuss und fälscht entscheidend zum 3:0 ab. Drei Stürmer, drei Tore im Dreiminutentakt – mit einer Spielsystemdebatte ist vorerst nicht zu rechnen.

Die Gäste aus Marzahn sollten sich davon nicht mehr erholen. Die wenigen Stellungsfehler in der Kreuzberger Abwehr konnte Christian Haberecht ausbügeln. Der wegen einer fiesen Mandelentzündung geschwächte Torwart bewies großen Einsatz – auch mit dem Kopf. Eine Schädel-Metall-Kollision mit dem Pfosten überstand er genauso souverän wie die Sprüche des mittlerweile ordentlich angeglühten Anhangs: „Mandeln raus!“ Das Neueste aus seiner Krankenakte: Haberecht nimmt Antibiotika. Am nächsten Sonntag kann er mal ausschlafen und mit W. über den Flohmarkt schlendern. Es ist Pokalwochenende. Da hat traditionell Hansa 07 immer frei.

Aufstellung: Haberecht – Catal, Karayel, Linke, Schachner – Huber, Gorelik, Duman, Kökyaprak (45. Öktem rein, 65. Öktem raus, dafür Akdogan) – Kahraman (81. Yücel), W.

Tore: 1:0 W. (52., Rechtsschuss, W.), 2:0 Kahraman (55. Rechtsschuss, W), 3:0 Öktem (58., Links-Irgendwas, W.)

Karten: wirklich keine

Hansa-Spieler des Spiels: der junge W.

Besondere Vorkommnisse: Spontanes Stiefeltrinken in der Taqueria – Dank an SK Ralle Göritz

Aktueller Tabellenplatz: 7.

[ratings]

Getagged mit
 

18 Responses to Die Freude am jungen W.

  1. roman sagt:

    großartig… spiele, ergebnisse, spielberichte

  2. Jörg sagt:

    paul was trinkste…..die nächsten stiefel bei etwaigen ergebniss und kommentar gehen auf mich.

    das war gestern von uns allen mal ein wirklich gutes spiel.

    punkt.

  3. akgün sagt:

    Nach so einem Sieg dürfte eine gewisse Fantasie wie es nun weiter bis zur Winterpause aussehen könnte, nicht fehlen,nämlich so: 5 x 3 = 15 Punkte ( Die 1.) + 5 x 3 = 15 Punkte (Die 2.)
    Wieviel Liter flüssige Siegprämie für die Weihnachtsfeier es ist, müßte noch vom Herrn Fischer berechnet werden!
    Also “ Mission 30 “ HANSA 07 und ohne wenn und aber !!!!!
    Hadi bakalim….

  4. capitano sagt:

    Prost, auf die Serie!

  5. roman sagt:

    jo, bei der serie bin ich dabei. und „uffm boden“ bleiben war schon immer ne stärke von hansa.

    Hey schöner, famoser W.: hast du noch mein hansa „überzieher“ nummer 20

  6. christian sagt:

    ich hatte für hansa I ja eher 12 punkte eingeplant. 4 siegen gegen 4 hinter uns platzierte teams. macht 25 zur winterpause und eine spannende rückrunde. aber wenn die mehrheit 15 punkte für realistischer hält, will ich mal nicht so pessimistisch sein. 🙂

    igitt, sind wir großkotzig, nach einem sieg aus den letzten 4 spielen…

  7. christian sagt:

    @W.: treffer nach eigener vorarbeit geben übrigens keinen zusätzlichen scorer-punkt. nur falls du dich mal über die statistiken wundern solltest. 😉

  8. roman sagt:

    wieso das denn?
    das müssen doch 2 punkte sein….

    bin für sofortige umfrage!

  9. christian sagt:

    wir orientieren uns da am „kicker“. und da ist sowas immer „ohne vorarbeit“.

  10. marc sagt:

    Schöner Bericht Paulinsche!
    Vielleicht sollte man mal einen Prespielmannschaftsfrühstücksflohmarktspaziergang in Erwägung ziehen?

    Good game, Hansa!

  11. Mugo sagt:

    Gratuliere Männers! Ich habe heute einen ziemlich schlechten Tag gehabt. Ihr habt mir wenigstens die Nacht versüsst, jetzt kann ich ruhig schlafen. Gute nacht Hansa! zzzzzzzzzzzzzzzzz

  12. Schachi sagt:

    Stiefel trinken …. ahhhh! Bei wem hat es zuerst geblubbert?

  13. Jörg sagt:

    Roman, den hab ich noch. Mit dem hab ich mich sogar warm gelaufen, weil ich meinen wohl vergessen hatte. Vielleicht hat´s ja geholfen. Soll ich ihn waschen oder magst ihn unberührt überziehen, den Überzieher? Vielleicht ist er ja noch warm.

  14. capitano sagt:

    Mhh, Hansa-Überzieher…

  15. Jörg sagt:

    Fanshop…

  16. Sascha sagt:

    Mann, Mann…was hat der Herr Weikardt in Bremthal doch gelernt. Aber rauchen vor dem Spiel?? Äh..HALLO??

  17. roman sagt:

    nun, hier ist kreuzberg…

    überzieher bitte ungewaschen am wochenende mitbringen. werd ihn mir übers bett hängen – gibt bestimmt stress mit meiner süßen, aber für W….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.