Autor: Klaus Karras

Ü 60 zieht Bilanz

Aller Anfang ist schwierig. Diese Erkenntnis musste auch das neuformierte Team der Ü 60 ertragen. Insgesamt gelangen bei 11 Spielen dem Team 3 Siege, ein Unentschieden und 7 Niederlagen. Es zeigte sich, dass der Kader insgesamt noch etwas dünn besetzt ist, besonders dann, wenn sich Verletzungen einstellen. Daher sind alle alten Hanseaten aufgerufen sich uns anzuschließen, damit die Rückrunde erfolgreicher wird.

 

Ü 60 fährt 3. Sieg ein (30.11.2015)

Es ist uns zum 3. Mal gelungen. Gegen Berolina Stralau gab es am Ende einen verdienten 6:4 Sieg. Das Spiel verlief bei strömendem Regen recht kurios. Insgesamt acht der zehn Tore fielen durch abgefälschte oder fehlgeleitete Bälle. Zunächst gingen wir schnell in Führung, bauten diese sogar zum 3:1 aus, um dann völlig von der Rolle zu sein und zur Halbzeit sogar mit 3:4 in Rückstand zu liegen. Nach der Kabinenansprache und der Vorhersage wir gehen als Sieger mit 6:4 vom Platz, lief es dann in der 2. Halbzeit wesentlich besser und das angesagte Ergebnis wurde tatsächlich erreicht.

 

Ü 60 kann auch unentschieden (23.11.2015)

Endlich ist der Ü 60 auch ein Unentschieden gelungen! Gegen das Spitzenteam aus Siemensstadt gab es auf dem stark vereisten Hellwegplatz ein 2:2. Früh gingen wir durch Stefan Rausch in Führung. Dann gelang Siemensstadt der Ausgleich und die Führung, aber im Schlussspurt schaffte wieder Stefan Rausch den verdienten Ausgleich.

 

Ü 60 siegt zum 2. Mal (02.11.2015)

Wieder ist es passiert. Mit unserer neuen Glücksbringerin Alice gelang uns der 2. Sieg. In einem ständig überlegen geführten Spiel gelang unserem Team erst in der Schlussphase ein völlig verdienter 2:0 Sieg gegen die SG Eichkamp-Rupenhorn. Torschütze für uns war wieder einmal Stefan Rausch, der auch schon am Freitag dreimal gegen Hermsdorf traf. Das 2. Tor steuerte der Gegner bei.

 

Erster Sieg mit 108!!!! (12.10.2015)

Pünktlich zum 108. Geburtstag unseres Vereins gelang der Ü 60 der 1. Sieg in der Vereinsgeschichte. Nun haben auch die ganz Alten ihren Platz in der Bezirksliga gefunden. Mit einem souveränen 3:0 wurden die Sportfreunde aus Friedenau nach Hause geschickt. Endlich stimmten einmal Laufbereitschaft und Laufvermögen überein. Aus einer zumeist sicheren Abwehr um Ersatztorwart Klaus Karras und dem Libero Joachim Schulze gelangen immer wieder gute Vorstöße. Da auch das Mittelfeld um Klaus Bogard und Stefan Rausch gut funktionierte, fielen die Tore nach schönen Kombinationen. Nun kann man in knapp drei Wochen beruhigt nach Hermsdorf fahren, um dort vielleicht den nächsten Dreier zu landen.

 

Holpriger Start der neuen Ü 60 (11.09.2015)

Mit dem letzten Aufgebot startete die neue Ü 60 in die Saison. Gerade 8 Spieler standen zur Verfügung. Da auch noch zwei mit Zerrungen ausfielen, beendete man das Spiel in Unterzahl, verlor aber nur mit 0:2 bei Stern Marienfelde. Also alte Hanseaten: bringt die müden Knochen in Bewegung und meldet euch bei mir. Verstärkungen sind jederzeit willkommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.