Ü32: AOK Pokal FSV Hansa 07 : Altglienicke 6:0 (Gegner nicht angetreten)

Der Gegner hat die lange Anreise gescheut, deshalb sind die Hanseniores  jetzt in der dritten Runde des Pokals.  Die Ü32 unter den letzten 32 Mannschaften, demnächst hoffentlich in der Wrangelritze.

Das Thema Dreierkette ist seit Anfang dieser Saison in der Ü32 wieder virulent. Nachdem 2007 die Zweite Herren einerseits altersbedingt zurücktrat,  um den mit den Hufen scharrenden Mittzwanzigern den Neuanfang zu ermöglichen, andererseits aber  mit den  „älteren“ Hanseniores fusionierte.  Die EX-Zweite Herren, die wiederum aus der Fusion mit der damaligen Dritten Herren hervorgegangen ist, kannte nur die 3er Kette.  Seitdem gab es immer zwei Fraktionen. Durchgesetzt hat sich in den letzten Jahren die Fraktion der Viererkette. Im letzten Jahr hat die Ü32 viel Gegentore gefangen, von sog. Ostmannschaften mit langen Bällen in die Innenverteidigung.

Seit der Saison 2011 ist Michael in den Spiellerrat der Ü32 eingetreten und hat das vermeintlich „verstaubte“ Instrument  der Dreierkette re-eingeführt. Er nannte es „Libero“. Das war Mitte August 2011. Zeitgleich fand das Spiel Barcelona- Villarreal statt. Seit dem ist eine Taktik Debatte nicht nur bei den Hansenores entbrannt, sondern beschäftigt alle fussballverrückten, weltweit. Es geht hier um nicht weniger als die Zukunfts des Fussballs.

Dazu gibt es einen interessanten Artikel bei www.spielverlagerung.de. Die Autoren des Blogs analysieren Spielsysteme.

Den Artikel samt Grafiken gibt es hier:

FC Barcelona : Villarreal 5:0

[ratings]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.