Aus der Wrangelritze berichtet Benny:

Sonntagnachmittag, Ende Oktober, 20 Grad, Sonne, Heimspiel. Bessere Bedingungen konnten wir für unser Heimspiel gegen Fortuna Biesdorf III nicht vorfinden. (Bis auf den zum wiederholten Male fehlenden Schiri, dessen Aufgabe ein Betreuer des Gegners letztendlich übernahm). Was den Kader anbelangt waren wir auch mal wieder zahlen- und qualitätsmäßig sehr stark besetzt. Außerdem konnte endlich der Einstand von Stelios gefeiert werden.

Folgende Startelf wurde von Tom aufs Feld geschickt:

Christian – Nico, Jeff, Hannes, Helwig – Martin, Franz, Philip, Benny – Stelios, Seb

Trotz der eher offensiven Aufstellung war die Devise zunächst hinten sicher zu stehen und immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Dies wurde von der ersten Minute an auch gut umgesetzt und wir erspielten uns einige gute Chancen. Defensiv ließen wir den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Bis auf ein paar ungefährliche Distanzschüsse des Gegners ließen wir hinten sehr wenig zu. Vorne konnten wir dann Mitte der ersten Halbzeit auch zu schlagen. Stelios mit einem klugen Pass in Richtung Seb. Der grätscht synchron mit dem gegnerischen Abwehrspieler in Richtung Ball. Ball im Tor. Seb sagt Eigentor, wird aber mindestens genauso gefeiert, als wenn er als letzter am Ball gewesen wäre. 1:0 Hansaaaa. Zum Ende der ersten Halbzeit ließen wir den Gegner dann ein bißchen besser ins Spiel kommen, jedoch wirklich gefährlich wurde es nicht. Halbzeit 1:0 für uns.

Die zweite Halbzeit begann zunächst ohne personelle Wechsel. Und wir begannen stark. Stelios setzt sich gegen drei Leute durch, passt auf Seb und der vollendet trocken…….Pustekuchen!!! Der Schiri hat ein vorheriges Foul an Stelios, trotz mustergültigem Vorteil für uns, abgepfiffen, Tor zählt nicht, krasse Fehlentscheidung!!!! Während wir uns noch mit Lamentieren, Meckern und Ärgern beschäftigten, nutzte der Gegner die kurzzeitige Verwirrung zum Ausgleich, 1:1, sehr ärgerlich.

Diverse „fragwürdige“ Schiedsrichterentscheidungen führten bei uns zur zeitweisen Unkonzentriertheit und beim Gegner zum 1:2. Ein eigentliches Foul an Helwig wird nicht geahndet, obwohl man den Tritt in seine Hacken wahrscheinlich bis nach Biesdorf gehört hat. Stattdessen gab es Freistoß für den Gegner aus nicht ungefährlicher Position. Der Ball segelt scharf vors Tor, weder Freund noch Feind kommt ran, 1:2.

Normalerweise führte so ein Ergebnis, gepaart mit dem Spielverlauf und den einseitigen Schiedsrichterentscheidungen, in der Vergangenheit zu hängenden Köpfen und einer Niederlage bei uns. Aber nicht heute. Den Ärger konnten wir anscheinend in positive Energie ummünzen. Auch die Wechsel Jojo, Stefan, Jan für Philip, Martin, Seb führten sich nahtlos in unser Spiel ein. Zwischenzeitlich hat der Schiri uns ein zweites Tor (wieder Seb) aberkannt, da er ein Stürmerfoul von Seb gesehen hat……..sehr sehr fragwürdig. Aber auch das warf uns diesmal nicht aus der Bahn. Freistoß von rechts, von mir mit links, scharf aufs Tor, Stefan und Jeff springen mustergültig hoch, Stefans Hinterkopf befördert den Ball ins Netz, 2:2. Jetzt wollten wir mehr. Der hochmotivierte Stefan schoss nach guter Kombination aufs Tor, der Torwart kann ihn nur abprallen lassen, Franz schaltet am schnellsten und köpft den Ball über den Torwart ins Netz, 3:2.

Defensiv konnten wir die nun wütenden Angriffe des Gegners abwehren und wenn mal nicht, war Aushilfskeeper Christian zur Stelle. Ein Konter führte dann letztendlich zum erlösenden 4:2. Stefan verlängert ein Flanke von rechts per Kopf, 2 gegnerische Abwehrspieler sind sich nicht einig, einer der beiden köpft mir den Ball direkt vor die Füße und ich habe frei vorm Tor wenig Mühe. 4:2 Extase bei den Hansa Anhängern.

Durch Kampf und gute Spielansätze konnten wir einen Rückstand in einen Sieg ummünzen. Sehr gute Leistung von allen Mannschaftsteilen. So kann es weitergehen.

Torfolge: 1:0 Eigentor (Vorarbeit Stelios), 1:1, 1:2, 2:2 Stefan (Vorarbeit Benny), 3:2 Franz (Vorarbeit Stefan), 4:2 Benny (Vorarbeit Stefan) (+ eigentlich noch 2 reguläre Tore von Seb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.