21.Februar 2016, FSV Hansa III – Berlin Hilalspor III 3:0 (3:0), Hinspiel 1:1

Autor: Tom Hagemeister

Wrangelritze, Nieselregen, aber dafür mehr Hansa-Heroen als Trikots. Tiefes Graben in der Erinnerung…das gab es wohl noch nie!

Es trifft Hannes & Henner, die dafür als Hansahools firmieren, den Erfolg mit Fotos für die Ewigkeit bewahren und wie alle anderen versuchen, den Schiedsrichter zur Regeleinhaltung zu bewegen.

Anzuknüpfen an den leidenschaftlichen Auftritt von Wilhelmsruh war das erklärte Ziel, aber was dann folgte, war nicht nur Leidenschaft, sondern auch Klasse und Cleverness. Der Plan war, tief zu stehen und den Gegner mit unserer Spitze Seb empfindlich zu stechen…

Vorhang auf:

2.Min 1:0 Seb (Steven)

Abgefangener hoher Ball, Steven mit seiner ersten Ballberührung, lang auf den Flügel, genau in den Lauf vom startenden Seb, der Torwart unterschätzt seine Schnelligkeit und Seb schiebt trocken ins lange Eck ein.

4.Min 2:0 Seb (Manu)

Nächster abgefangener hoher Ball, schnelle Umschaltaktion, erster Angriff wird geradeso abgewehrt, doch Manu kann den Ball an der Grundlinie am Fünfmeterraum kontrollieren, schaut hoch, legt quer, Seb macht ihn rein!

6.Min 3:0 Momo (Seb?)

Hoher Ball von Hilalspor – Abgefangen – schneller Gegenstoß – Seb scheitert noch, aus dem Rückraum kommt aber Momo und vollendet den Abpraller.

In meinem Strafraum kann ich nicht jubeln, denn es fehlen mir dir Worte. Mit dem Anstoß folgt die für mich aus Torwartsicht gefährlichste Prüfung des gesamten Spiels, ein tückischer Schuss von der Mittellinie. Sonst brauch ich mich heute kaum beweisen, was wir zulassen sind lediglich allesamt ungefährliche Schüsse aus Bedrängnis auf den Mann oder weit nebens Tor.

Und natürlich ihre unzähligen Freistöße, zu deren Auslöser ich nur sagen will, dass es aus meiner Sicht zum Großteil vollkommen ungerechtfertigte Entscheidungen sind. Wir sind heute einfach bissiger und so gut wie immer sofort da und dass auch noch zu zweit oder dritt. Ich kann mich an keine wirklich gefährliche Einzelaktion nahe oder gar innerhalb unseres Strafraums erinnern. Hohe Bälle zerschellen immer wieder an Jeff, was flach durchkommt erledigt Murat. Dazu die Flügel dicht durch Nico & Steven, die zudem immer wieder Timo & Sören in Szene setzen. Und durch Mitte kommt nichts durch, weil Manu & Jan immer schon da sind.

Uns gelingen in Hälfte eins noch einige andere gute Gegenstöße, jedoch verflacht das Spiel und wird mehr und mehr geprägt durch die zunehmende Hitzigkeit des Gegners. Aber DREI zu NULL nach 6 Minuten, das ist schon ne Hausnummer und so cool spielen wir das Ding dann auch runter. Jedoch – es warten noch weitere 45 Minuten und man hat schon so vieles im Fußball erlebt.

Heute aber ist es nicht einer von diesen Tagen, aus meiner Sicht schmeichelt das Ergebnis dem Gegner sogar. Über die gesamte zweite Hälfte lassen wir nur Halbchancen zu und verpassen bei unseren schnellen Gegenstößen lediglich die endgültige Entscheidung. Gelegenheit und Raum war da, aber die letzte fehlende Konsequenz, ob bei Sebs schönem Lupfer oder Drissas Durchbruch – der gute gegnerische Torwart verhindert es.

Wie leider so häufig, schwächt sich dann in der 70.Minute der Gegner durch eine gelbe-rote Karte nach Frustfoul zusätzlich, wobei sich kein Beobachter an das Zeigen des roten Kartons erinnern kann. Vielleicht hatte der Schiedsrichter diese heute auch schlichtweg vergessen, zumindest würde es die kurz darauf folgende Entscheidung erklären, einen Judowürgegriff gegen Ali lediglich mit Gelb zu sanktionieren.

Aber dann ist es aus das Spiel und die bessere Mannschaft(!) hat gewonnen!

Henner schreibt „Souverän“ und ich pflichte ihm bei. Alles in allem hatte Hilalspor III am heutigen Tag nie eine reelle Chance, denn sie trafen auf ein verflucht geiles Hansateam. „grin“-Emoticon

Ein paar von euch haben ja schon gehört oder in meinem Buch gesehen, das ich den Puzzleteilen des heutigen Erfolgs in der Vorbereitung hochtrabend-poetische Namen gegeben habe. Da diesen Namen nun aber alle Ehre gemacht wurde, möchte ich euch die Aufstellung präsentieren – heute genieße ich stolz etwas Pathos. „wink“-Emoticon

Aufstellung: TW Tortom, IV Murat & Jeff (Unser Wall), RV Steven LV Nico & Daniel (Unsere verborgenen Waffen), DM Jan DM Manu & Guido (Unsere Klingen), OM Momo & Hamid (Unser Herz), RA Timo LA Sören & Ali (Unsere Schneiden), ST Seb & Drissa (Unsere Spitze)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.