Die F2 gewinnt gegen GW Neukölln 4:2


Am Samstag bestritt die F2 von Hansa ihr erstes Rückrundenspiel. Nach einem erschwerten Winter, da aufgrund des Kabelbrands kaum Training möglich war, wollte man positiv in die Feldrunde starten. Bei bestem Fußballwetter, begrüßte man BSV Grün – Weiß Neukölln, einen bisher unbekannten Gegner, in der Wrangelritze.

Das Spiel versprach vom Anpfiff weg Spannung. Neukölln erspielte sich in den ersten Minuten ein Übergewicht, sodass Paul im Tor einige Male eingreifen musste. Doch Hansa wurde von Minute zu Minute besser und gestaltete das Spiel immer offener. Mitte der ersten Halbzeit dann das 1:0. Milan wird auf der linken Seite gut freigespielt, umkurvt noch einen Gegenspieler und verwandeltet sicher unten links ins Eck. Doch die Freude hielt nicht lang an. Fast postwendend erzielt Grün-Weiß den Ausgleich. Ein Schuss von der Mittellinie, schlug unhaltbar im Gehäuse Hansas ein. Dem Ausgleich folgte sogleich der Führungstreffer für Neukölln. Wieder ein strammer Schuss aus der 2. Reihe und wieder nichts zu halten. Doch die kleinen Hanseaten gaben nicht auf. Nach einem guten Anspiel in die Spitze trifft Dursun den Ball nicht richtig, doch wieder ist Milan zur Stelle, setzt nach und verwandelt zum 2:2. Hansa nun wieder besser. Eine Flanke von links verpasst Dursun knapp mit dem Kopf. Doch die Situation hatte Folgen. Einige Spieler monierten Handspiel eines Neuköllners. Da ohne Schiedsrichter gespielt wurde, unterbrachen die Trainer kurz die Partie, um beim Spieler nachzufragen. Dieser gab zu, den Ball mit der Hand gespielt zu haben. Den fälligen Neunmeter verwandelte Tarek mit einem satten Schuss in den Winkel sicher. So ging es in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit legten die Jungs von Grün-Weiß los wie die Feuerwehr. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Paul. Hansa hielt tapfer dagegen, vor allem Felix rettete ein ums andere Mal in höchster Not. Ein Gegentor schien nur eine Frage der Zeit, doch Latte, Pfosten oder Paul vereitelten es immer wieder. Mitte der 2. Halbzeit befreite man sich ein wenig. Wie in der 1. Hälfte wurde Hansa von Minute zu Minute besser. Mit dem ersten gefährlichen Konter konnte das 4:2 erzielt werden. Wieder wird Milan gut freigespielt. Überlegt passt er den Ball vor dem Tor quer zu Dursun, der den Ball ins Tor befördert. Die Entscheidung war gefallen. Neukölln konnte sich nicht mehr aufbäumen. Hansa hatte nun sogar noch die Chance, das Ergebnis höher ausfallen zu lassen. Doch es blieb beim 4:2. Mit dieser sehr guten Leistung, konnte man den ersten Sieg in diesem Jahr feiern.

Eingesetzte Spieler: Paul, Tim, Dursun, Yunus, Jonathan, Milan, Louis, Dennis, Felix, Tarek

Tore: 1:0 Milan, 1:1, 1:2, 2:2 Milan, 3:2 Tarek, 4:2 Dursun

[ratings]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.