2. Spieltag: BSC Kickers – FSV Hansa 07 I 1:3 (1:2)

Autor: Maxime Jeannest

Unter echten sommerlichen Umständen holt die Erste ihren ersten Sieg der Saison. Nach einer soliden und konzentrierten Leistung gewinnt die erste Mannschaft, problemlos, gegen einen unorganisierten und nicht genug kämpferischen Gegner.

Liebe Hansa Fans, es ist für mich eine Ehre, nach zwei Saisons bei den Schwarz-Gelben, meinen ersten Hansa Bericht schreiben zu dürfen. Bei einer sommerlichen Gluthitze, wollten die Schwarz-Gelben einfach nur die drei Punkte holen. Schöner, flüssiger brasilianischer Fußball war am Sonntag nicht zu erwarten.

Die Schwarz-Gelben haben schnell die Situation im Griff gehabt mit 2 Toren in den ersten zehn Minuten und konnten danach vernünftig verteidigen, ohne weitere Kraft verschwenden zu müssen. Nach einer schöner Bewegung, flankte Yildirim, von der rechten Seite, (im Straufraum), Bektas kickte dann dem Ball scharf rein.
Unser Kapitän probierte dann aus der Distanz (etwa 25 Meter) und schoss einen scharfen Ball mit dem linkem Fuss in den rechten Winkel des Tores.

Es war ansonsten, in dieser ersten Halbzeit, eher wenig zu sehen, weil die Kraft einfach nicht ausreichte und da waren wenig Bewegungen und Angebote zu sehen.

In einem tempolosen Spiel, in dem Hansa die Situation gut kontrollierte, schaffte totzdem der Gegner ein Tor kurz vor der Pause. Das zentrale Mittelfeld von Hansa ließ bei der Aktion zu viel Raum an den Offensiven, der  Zehner brachte dann den Ball in den Rücken der zentralen Verteidigung von Hansa. Der gegnerische Stürmer musste Tormann Selk nur noch überheben. In der Pause verlangten die Trainer Fumi und Helio mehr Konzentration, und mehr Spiel nach vorne.

Das Hansa Team konnte dies gleich am Anfang der zweiten Hälfte umsetzen, wo mehr Bewegungen und mehr Torchancen von Hansa zu sehen waren. Die Gegner konditionel, technisch und organisatorisch zu limitiert, konnten kein Gefahr vor dem Hansa Tor zeigen.

Zum Schluss, nach einem schönen Lauf von Yildirim seit der zentralen Linie, flankte er für Mr Leclaire,  der sich den Ball zwischen zwei Gegner eroberte, und brachte dann den Ball im Netz unter (6 Meter entfernt von der Linie).

Ab diesem Moment konnte Hansa ruhig mit dem Spiel umgehen und die Situation bis zum Abpfiff kontrollieren und sich langsam Richtung nächstes Punktspiel schonen.

Hansa guckt diese Saison nach oben. Das Ziel ist klar definiert: Der Aufstieg in die Bezirksliga.

Aufstellung: Selk – Rauch (75., Meiser), Borchert, Beier, Strzoda – Jeannest, Wichmann, Fröhlich-Gildhoff, Randoll (70., Leclaire)  – Bektas M. (60.,Yildrim Gökhan), Yildirim

Tore: 0:1 Bektas (5., Linksschuss, Yildirim), 0:2 Wichmann (8., Linksschuss), 1:2 (8.), 1:3 Leclaire (60., Rechtsschuss, Yildirim).

Spieler des Spiels: Monsieur Borchert (bien évidemment!), der sich konstant im Spiel engagiert hat, mit vielen gewonnenen Zweikämpfe. Die Hitze konnte man ihm nicht anmerken.

Stark Jesko!

[ratings]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.