Der Hansa-Spieler des Monats November ist der Hansa-Spieler des Monats Oktober. Ercan Öktem gelang es als erstem Hanseaten überhaupt den Titel zu verteidigen. Kein Wunder, der Mann ist in der Form seines Lebens und wird trotzdem noch beständig besser.

Der Joe des Monats November

Im November schoss die Hansa-Erstvertretung in vier Spielen nur sechs Tore und erreichte damit einen Sieg und drei Unentschieden. Ohne Öktems Treffer – fünf an der Zahl – wären ein Unentschieden und drei Niederlagen herausgekommen, besser kann sein Beitrag nicht verdeutlicht werden. Der Linksfuß hielt Hansa im November quasi alleine im Aufstiegsrennen und hat sich die (Wieder)wahl damit mehr als verdient. Und ohne der noch laufenden Dezember-Wahl vorgreifen zu wollen: Ercan „alles Pfeifen“ Öktem hat sich damit wohl auch den inoffiziellen Titel des wertvollsten Hinrundenspielers gesichert. Wenn er die Form der letzten Monate in der Rückrunde auch nur annähernd bestätigen kann, wird er mit dem Rückkehrer und kongenialen Sturmpartner Jörg Weikardt noch so manche gegnerische Abwehr schwindelig spielen. Und auch der Hansa-Torrekord in diesem Jahrtausend, 25 Treffer in einer Saison, wird dann zweifelsfrei fallen.

Aber das ist Zukunftsmusik. Erstmal heißt es – mal wieder – „Herzlichen Glückwunsch!“ und vielen dank für die geilen Spiele!

Getagged mit
 

2 Responses to Joe des Monats November 2009: Ercan Öktem

  1. marc sagt:

    Moah…langweilig!
    Der kann doch nix und unsympathisch ist er auch noch!

    Joe, bestes Knipser in Kiez, weiter so und denk daran, dass alles mit einem Spiel in der Zweiten begann! 😉

  2. hermano sagt:

    Hey Joe!

    Lass doch bitte auch mal andere Spieler die Miss-Wahlen gewinnen. Du musst nur absichtlich am Tor vorbeischießen. Ist kinderleicht. Frag die Spielerinnen von Hertha BSC.
    Robbèry-Gruß
    Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.