23. Spieltag: Blau-Weiss Mahlsdorf-Waldesruh – FSV Hansa 07 1:2 (0:0)

Die Vorzeichen waren alles andere als gut im Duell gegen den Tabellenzweiten aus Mahlsdorf. Weikardt und Haberecht angeschlagen, Strzoda und Fumuca gar nicht erst dabei, drei Spiele ohne Sieg, ein holpriger Naturrasen… Ausreden für eine Niederlage hätte es genug gegeben. Doch diesmal überraschte Hansa positiv, mit viel Kampfgeist und einer Portion Glück des Tüchtigen gelang trotz aller Widrigkeiten ein ganz wichtiger Sieg, der die Aufstiegshoffnungen vorerst am Leben erhält.

Schon nach wenigen Minuten war klar, dass diese Partie wohl nicht hochklassig werden würde. Das holprige Geläuf ließ Kombinationsfußball nicht zu und beide Mannschaften versuchten daher mit Kampf und Laufbereitschaft zum Erfolg zu kommen. Mahlsdorf wollte Hansa früh den Schneid abzukaufen, doch die Kreuzberger hielten nach einer kurzen Eingewöhnung gut dagegen. Dank konsequenter Verteidigungsarbeit blieben Torchancen im ersten Abschnitt Mangelware, die größte Chance hatte Hansa, doch nach einem schönen Konter vergab Debutant Kai Schumann frei vor dem Tor, zugegebenermaßen aus ungünstigem Winkel.

Nach Wiederanpfiff erarbeitete sich Mahlsdorf leichte Feldvorteile, konnte sich aber weiter nicht entscheidend durchsetzen. Es verstärkte sich der Eindruck, dass wohl nur Standards oder ein krasser Fehler diese umkämpfte Partie entscheiden könnten. Und so kam es schließlich auch, wobei alles gegen Hansa sprach, nachdem die Mahlsdorfer eine Freistoßflanke zur 1:0-Führung verwerten konnten (65.). Doch auf Toptorjäger Öktem war auch dieses Mal verlass: Der Angreifer versenkte nur drei Minuten später eine Aslan-Ecke zum wichtigen Ausgleich. Anschließend war Keeper Haberecht, der nur vier Tage zuvor mit einem ausgekugelten Finger  auszufallen drohte, bei einem gefährlichen 20-Meter-Freistoß auf dem Posten. Auf der anderen Seite dann die Szene des Spiels: Einen Rückpass brachte der Mahldorfer Torwart „dank“ des Untergrunds nicht unter Kontrolle und Öktem kam an den Ball. Aus Spitzen Winkel versuchte er zum Glück nicht mit seinem schwächeren rechten Fuß abszuschließen, sondern brachte den Ball  mit viel Übersicht in die Mitte, wo der eingewechselte Tom Neubauer den Ball aus kurzer Distanz einschießen konnte.

In der Schlussphase beschränkte sich Hansa aufs verteidigen. In den vergangenen drei Spielen gab Hansa jeweils eine Führung aus der Hand, doch man merkte der Mannschaft von Trainer Ilhan den unbedingten Willen an, es dieses Mal besser zu machen. Die Brechstange der Heimmannschaft brachte noch einige Ecken und brenzlige Situationen, die Hansa aber mit vereinten Kräften entschärfen konnte. Damit stand der eminent wichtige erste „Dreier“ der Rückrunde fest!

Leider sah Ercan Öktem in der 85. Minute die gelb-rote Karte und wird im Nachholspiel bei Meteor 06 (8.4.) fehlen. Trotzdem bringt Hansa der Sieg wieder ins Geschäft, der Rückstand ist mit sechs Punkten nicht uneinholbar. Um aber im Windschatten zu bleiben und vielleicht noch vorbei zu ziehen hilft in den kommenden Wochen nur eines: Punkten!

Aufstellung: Haberecht – Kökyaprak, Gruhn, Vissers, Akdogan – Abraham (60. Duman), Aslan, Rauch, Schumann – Weikardt (46. Neubauer), Öktem.

Tore: 1:0 Kern (62.), 1:1 Öktem (65., Kopfball, Aslan), 1:2 Neubauer (79., Rechtsschuss, Öktem).

Karten: Öktem (gelb-rot, Meckern und Ballwegschlagen), Akdogan (gelb, Foulspiel) Kökyaprak (gelb, Foulspiel).

Hansa-Spieler des Spiels: Überragend war niemand. Aber als Team hat Hansa funktioniert.

[ratings]

Getagged mit
 

15 Responses to Mit Kampfgeist in den Windschatten

  1. frank sagt:

    Feine Leistung, Jungs!

  2. marc sagt:

    *thumbsup*

  3. Joe sagt:

    großer Kampf, Männer..
    Wir sind wieder in der Spur.
    Hat jemand die FuWo gelesen? (Kai vielleicht .-)
    Was ist bei Wilhelmruh – Neukölln passiert??

  4. roman sagt:

    Yeah!
    @Kai: Yeah!

  5. Ben sagt:

    Gratulation!
    Ehrlich gesagt, hätte ich euch das nach den genannten Vorzeichen nicht zugetraut. Umso höher ist dieser Erfolg zu bewerten.

  6. akgün sagt:

    was für ein Wochenende!
    Samstag siegt Hansa bei Mahlsdorf,
    Sonntag gewinnt Fener -wie üblich- bei Gala!!!

    Freundschaft hin, Freundschaft her,
    en büyük Fener!

  7. Jesko sagt:

    geht doch!!!

  8. eric sagt:

    „dorf trottel“

  9. Laszlo sagt:

    schalalalaschalalalalaschalalalalaschalalala

  10. marc sagt:

    wieso denn eigentlich schon 23. Spieltag?

  11. christian sagt:

    @marc: na die spieltage 16., 17., 18, & 19. sind ausgefallen und werden nachgeholt…

  12. marc sagt:

    ah…verstehe…denn nach 19 kommt ja gleich 23!!!

  13. christian sagt:

    @marc: nein, aber der 20., 21. und 22. wurden ja bereits gespielt.

  14. Ben sagt:

    Marc, tust Du jetzt nur so? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.