Liebe Hanseatinnen, liebe Hanseaten,

der Vorstand der FSV Hansa 07 hat am vergangenen Donnerstag an einem Treffen mit der Schulleitung, dem Senat, dem Bezirk und der BIM (Berliner Immobilien Management) zum Thema »Halle 2« teilgenommen.

Die Situation ist folgende:
Der Schaden in der Halle 2 ist größer als gedacht, so dass die Nutzung der Halle nach aktuellen Erkenntnissen wohl erst wieder zum kommenden Schuljahr ab August 2012 realistisch ist. Noch stehen aber die Ergebnisse diverser Gutachten aus, so dass ein endgültiger Zeitablauf nicht hunderprozentig fixiert werden kann.

Das Gespräch war sehr produktiv und zielgerichtet. Uns wurde zugesagt, dass spätestens zum Beginn des Jugendspielbetriebs Anfang März (KW 9/10) eine Lösung der Problematik erfolgt sein wird, damit der Spiel- und Trainingsbetrieb auf der Anlage Wrangelstraße wieder regulär ablaufen kann.

Es stehen zwei Lösungen im Raum.
Lösung 1: Bei positivem Verlauf ist es denkbar den Umkleide- und Duschbereich der Halle 2 wieder nutzbar zu machen. Die Sporthalle bleibt jedoch weiter gesperrt.

Lösung 2: Bei negativem Verlauf werden der FSV Hansa 07 Umkleide- und Duschcontainer zur Verfügung gestellt bis die Halle 2 wieder nutzbar ist (s. Lösung 1).

Wie es momentan aussieht, wird Lösung 1 umgesetzt, aber noch fehlt uns die definitive Bestätigung.

Im Namen der FSV Hansa 07 bitte ich alle Mitglieder um Verständnis für die missliche Lage und sage danke für eure Unterstützung und den entspannten Umgang mit dieser Extremsituation.
Wir bleiben dran und halten Euch auf dem Laufenden.

Sportive Grüße
i. A. Marc Nutsch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.