Pulmon Negro – Fußball ist nicht verhandelbar!

Pokalhelden: Der dritte Titel beim internationalen Verbrüderungsturnier von WV-HEDW in Amsterdam.

Trainer & Betreuer
Daniel D.
Simone
Roman Buss
Lars Bachmann

Kontakt
pulmon(at)hansa07.de

Pulmon Negro spielt in der Saison 17/18 in der Freizeit Landesliga Staffel 1 und im Holger-Blichmann-Pokal.

Trainingszeit
Montags 19:30 – 21:30 Uhr (Wiener Str.)

Spielzeit
Samstag 10:00 Uhr (Wiener Str.)

Historie der Lungen

Lebenskünstler, Hausbesetzer, Linke, Altlinke und Neulinke sowie Studenten und anderes Berliner Treib- und Strandgut tat sich Anfang der 90er Jahre zusammen und frönte im Südosten der Stadt dem Ballsport. Was anfangs eine lose Runde und ein lockerer Kick war, wurde irgendwann am Ende des letzten Jahrtausends die Freitzeitmannschaft Pulmon Negro bei der FSV Hansa 07.

Bild 2In den ersten Jahren firmierte die feinsäuberlich zusammengewürfelte Truppe unter dem Namen „Schwarze Lunge“. Das stand dabei keinesfalls im Zusammenhang mit übermäßigem Tabakkonsum, sondern war den Umständen an der ersten Spielstätte geschuldet. Im Sommer führte jede Bewegung auf dem kohle- und schwefelhaltigen Ascheplatz zu größeren, einzuatmenden Staubwolken.

Bei der offiziellen Anmeldung des Teams verweigerte der DFB (!) allerdings die Zulassung eines derart klar unsportlichen Namens. Nach einer Übersetzung war die Sache dann jedoch schnell und bürokratielos durchgewunken.

Aktuell spielen natürlich nicht mehr alle alten Kader im Kader von Pulmon Negro. Aktiv ist derzeit nur noch einer der Gründerväter, der daher auch liebevoll „Mutti“ genannt werden darf.

 

Kommentare sind geschlossen