21. Spieltag: BW Hohen Neuendorf II – Hansa I 3:2 (2:1)

Auf einem nassen und tiefen Rasen musste Hansa in Hohen Neuendorf antreten. An dem schweren Geläuf kann es aber nicht gelegen haben, dass Hansa in der ersten Hälfte wenig Erbauliches bot. Zwar hatte Yusuf Yildirim bereits nach 60 Sekunden eine Großchance auf dem Fuß, doch konnte er den Fehler der Heimabwehr nicht ausnutzen. Danach zeigte Hansa aber nichts mehr, weder offensiv ein geordnetes Aufbauspiel, noch defensiv ein gutes Stellungsspiel. Somit war die Führung der Hohen Neuendorfer nach gut 20 Minuten auch nicht unverdient: Eine Ecke wurde lang auf den zweiten Pfosten geschlagen, von dort wurde der Ball wieder vors Tor geköpft und aus kurzer Distanz hatte der Stürmer keine Mühe mehr. Leider war dieser Weckruf wohl nicht laut genug, auch danach bracht Hansa kaum was zu Stande. Und als Akgün Akdogan seinen Fuß in einen 20-Meter-Schuss streckte und den Ball unhaltbar in den eigenen Winkel abfälschte, sah es alles andere als gut aus für die Kreuzberger. Einzig über Standardsituationen war man gefährlich, doch selbst wenn der Ball den Weg ins Tor fand, wie bei einem versenkten Abpraller durch Roman Emmerling, gab es nichts zu jubeln. Der der insgesamt überforderte Schiedsrichter hatte eine – sehr fragliche – Abseitsposition gesehen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang dann doch noch der Anschlusstreffer: Yusuf Yildirim trat einen 20-Meter-Freistoß Vollspann in die Torwartecke, wo der Ball seinen Weg vom Innenpfosten ins Netz fand. Leider besann sich die Kreuzberger Elf aber auch zu Beginn der zweiten Hälfte nicht auf ihre Stärken, sondern blieb weiterhin weit unter ihren Möglichkeiten. Zwar trat man nun etwas dominanter auf, doch mal einen Doppelpass zu spielen war anscheinend schon zu viel verlangt. Auch als die zahlreichen Verwarnungen auf beiden Seiten zu einer gelb-roten Karte für Hohen Neuendorf führten, war Hansa nicht wirklich zwingend. Die Heimmannschaft verteidigte mit viel Einsatz und kam gelegentlich zu gefährlichen Kontern. Einer davon führte schließlich zum 3:1 – ein Hohen Neuendorfer setzte sich auf der linken Hansa-Abwehrseite durch, zog nach innen, versuchte sein Glück mit einem Vollspannstoß aus spitzem Winkel und konnte jubelnd abdrehen, nachdem der stramme Sieben-Meter-Schuß mit Umweg über die Hacke von Christian Haberecht im Tor landete. In dieser Situation, wo eigentlich alles verloren schien, trat Hansa plötzlich mutiger auf und kam postwendend zum erneuten Anschlusstreffer. Wieder trat Yusuf Yildirim einen Freistoß wuchtig auf die Torwartecke, der Schlussmann konnte nur abklatschen und der soeben eingewechselte Ali Ilhan traf im Nachschuss. Nun drückte Hansa mit aller Macht auf den Ausgleich und profitierte 15 Minuten vor Schluss von der zweiten gelb-roten Karte für die Heimmannschaft. Hansa spielte, drückte, und hatte eine ganze Reihe hochkarätiger bis 100%iger Chancen. Alleine drei Mal konnte der Ball aber auf der Linie geklärt werden. Da Hansa alles nach vorne warf hatten die Hohen Neuendorfer aber auch mit 9 Spielern noch zwei gefährliche Konter, die jeweils am Pfosten ihr Ende fanden. Was Hansa vorne auch probierte, Fernschüsse, Schwalben etc., der Ball wollte nicht über die Linie und so blieb es letztlich beim glücklichen, aber auch verdient erkämpften Heimsieg für Hohen Neuendorf. Hansa hatte über weite Strecken des Spiels nicht viel zu bieten und muss nun bangen, da alle Verfolger ihre Spiele gewannen. Der traurige Höhepunkt des Ganzen war allerdings das Verhalten einzelner Hansa-Spieler direkt nach dem Schlusspfiff. Darüber wird intern noch deutlich zu sprechen sein.

Aufstellung: Haberecht – Schachner – Catal (46. Meiser), Akdogan (65. Ayhan), Gorelik – Emmerling (70. Ilhan), Kökyaprak, Vissers, Sarikurt – Kahraman, Yildirim

Tore: 1:0 (20.), 2:0 (25.), 2:1 Yildirim (45.), 3:1 (72.), 3:2 Ilhan (75.).

Getagged mit
 

21 Responses to Ein unerfreulicher Ausflug

  1. eric sagt:

    @christian:…it’s my aeroplane…

  2. roman sagt:

    dann treff ich mal und dann….
    kacke jungs jetzt wirds eng…

  3. Mugo sagt:

    Hallo Männer, ich habe praktisch den ganzen Tag auf das Ergebnis gewartet. Scheisse!!! Nachdem ich den Spielbericht gelesen habe, merke ich dass es ein ziemlich unglücklicher Nachmittag gewesen sein muss. Ich kann nur sagen: Nicht den Kopf hängen lassen! Wir haben noch so viele Spiele vor uns, vor allem noch ein Spiel gegen Karame. Dann können wir die noch abhängen, zumal die (noch) nicht an uns vorbeigezogen sind. Wer ist denn für die letzten Zeilen des Berichtes verantwortlich wenn ich fragen darf?

  4. christian sagt:

    @murat: das muss glaub ich nicht hier auf der homepage stehen… auch wenn ich verstehen kann, dass du neugierig bist.

  5. Mugo sagt:

    Stimmt, hast auch recht Christian. Ich denke dass es nicht der richtige Ort ist, diese Sache zu thematisieren. Allerdings muss ich dazu eines loswerden. Als ich über die Niederlage erfahren habe, war ich nicht halbso enttäuscht, wie als ich vom Verhalten einer Kollegen erfuhr. Männer: Einer Niederlage schadet der Mannschaft nur einmal, ein solches Verhalten jedoch wirkt sich auch auf weitere Spiele aus! Reisst euch am Riemen!

  6. Oliver Huth sagt:

    Hallo Männer,
    das war heute ein klasse Spiel von beiden Teams. Ich denke mal das der knappe Sieg schon für uns in Ordnung geht. Obwohl es oft hitzig und hin und wieder auch härter zu Sache ging, war es trotz der schlechten Schiedsrichter Leistung eine faire Partie. Was da nach dem Spiel mit Euren Spielern und einem Zuschauer vorgefallen ist, ist zwar nicht schön, sollte aber auch nicht über dramatisiert werden. Der Aufstiegskampf wird bestimmt noch ganz interessant und vielleicht steigt letztendlich noch jemand auf, den man bis heute nicht auf der Rechnung hat. Euch viel Glück!

    Mein Spielbericht könnt Ihr auf unserer Website nachlesen – übrigens; Eure Berichte sind sensationell gut, weiter so…..

    Spielbericht von Blau-Weiss Hohen-Neuendorf: hier klicken

  7. Ben sagt:

    Danke für das Beantworten der Frage…es sollte damals eigentlich heißen „Where the fuck…“. 😉
    Euer Bericht ist wirklich sehr detailliert…dafür auch ein großes Lob. Schade, dass das Spiel heute nervös gepfiffen wurde, aber schlussendlich habt ihr es verdient gewonnen.

    Viel Spaß an eurem Mannschaftsabend und weiterhin viel Erfolg.

  8. christian sagt:

    hallo oliver, danke für deinen eintrag und den link. wenn ihr karame auch schlagt, dann koennen wir das spiel gestern verkraften denke ich. 😉

  9. roman sagt:

    danke oliver.
    sehr ausführlicher bericht euerseits. allerdings muss ich doch noch mal sagen…. kein abseits 😉

    ansonsten hat die mannschaft das spiel gewonnen, die mit der richtigen einstellung auf dem platz war ( und das nötig glück gehabt hat. )
    glückwunsch und weiterhin erfolg, vorallem gegen karame 😉

  10. frank sagt:

    moin jungs,
    war anscheinend nicht so erfreulich euer ausflug, kann man euch denn gar nicht alleine lassen…
    was mir in letzter zeit auffälllt, ist daß wir gegen gegner in unterzahl (hohen neuendorf, roland) oder solche, die sich hauptsächlich hinten reinstellen (treptow, traber) unheimlich schwer tun.
    wenn ich mir dann die ironisch gemeinten kommentare hier durchlese (die vor den spielen), beschleicht mich ganz langsam das gefühl, daß einige den aufstieg als selbstverständlich bzw. naturgesetz verstehen.
    die ganze rückrunde war ein durchgehend gutes spiel dabei (makkabi), der rest war durchwachsen bis schlecht.
    also tut dem kleinen hoca und auch dem großen den gefallen und hört auf, gegnermotivation via homepage zu betreiben und stattdessen vielleicht mal drei gute spiele in serie abzuliefern, dazu will ich auch meinen beitrag auf und neben dem platz liefern (war selbst schlecht gegen teutonia).
    freundschaft hin.

  11. Johnny sagt:

    Jetzt muss man ja hoffen das Karame mal patzen wird 🙁

  12. roman sagt:

    @frank: meine rede

  13. Ben sagt:

    Ich kann es immer noch nicht fassen….

  14. frank sagt:

    @ben: glaub´s ruhig.
    @offensive: 7,32 x 2,44, klingelt da was?
    kaum zu glauben…

  15. Mugo sagt:

    Ich verstehe es irgendwie nicht Leute? 7,32 x 2,44???

  16. Ben sagt:

    Das sind die Maße eines Tores, Murat. 😉 😉 😉

  17. Mugo sagt:

    Daran merkt man dass ich nicht der geborene Torschütze bin!!! Peinlich! 🙂
    Übrigens werde ich in vom 26.04. – 03.05. wieder in der Heimat (Berlin) sein. Da meine Schwester heiratet habe ich mir frei genommen. Werde natürlich mir das Spiel am Wochenende angucken kommen. Ich freue mich schon darauf Leute.

  18. Mugo sagt:

    Hi Ben: Sag mir mal bitte deine email adresse. Wollte dich mal anschreiben. Es geht um Geschäfte 🙂

  19. roman sagt:

    @alle: weil dort noch ziemlich tote hose angesagt ist, verkünde ich es hier nochmal: unser webmeister hat mittlerweile auch nen schickes forum auf die seite gestellt.
    also hin und was reinschreiben….

  20. christian sagt:

    hab auch schon überlegt es irgendwo anzukündigen. dort können wir weit besser diskutieren, als hier in den kommentaren. also, einfach oben rechts auf „forum“ klicken. oder direkt hier: http://www.kreuzberger-fussball.de/sf-forum

  21. Ben sagt:

    @Murat Schreib mir erstmal an kasse{ät}kreuzberger-fussball.de – In der Antwort erhältst Du dann meine private Adresse. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.