Als in der Saison 2008 / 2009 aus die 1. Senioren / 2.Senioren (3. Herren) zu einer Mannschaft fusionierten, waren die Erwartungen hoch. Vom direkten Aufstieg in die Landesliga wurde gesprochen. Dem komisarischen Spielerrat folgte eine gewählter. Es wurde über Sinn und Unsinn von Hütchen im Training philosophiert , über die 3 er oder 4 er Kette, ob man über Kampf zum Spiel oder über das Spiel zum Kampf findet. Welcher Spieler die „6“ am besten interpretiert und ob nicht zwei 6 er noch besser wären. Gespielt wurde eher mässig, die Mannschaft war eher ein Sammelsurium von unterbezahlten Amateuren, die Ihre Leistung über die Fehlleistung der Mitspieler definierte.

Soweit die Vergangenheit ! Tiefpunkt und Wendepunkt war die 1:3 Niederlage zuhause gegen Buchholz ( Tabellenvorletzter !). Von Abstieg in die Kreisliga war die Rede und der Spielerrat Appell endlich Charakter zu zeigen klang wie eine Abschiedsrede eines erfolglosen Trainerteams vor der Entlassung. Was folgte wird in die Analen der Hanseñores Geschichte eingehen. Egal mit welchem Personal und welcher Aufstellung ( 6 !) , Hanseñores traten wieder als ein Team auf . Es folgte eine 4:0 bei unserem Lieblingsgegner FC Internationale und ein 8:0 bei Berliner VG. Dann allerdings stark ersatzgeschwächt eine bittere 0:5 Klatsche beim souveränen Tabellenführer Eintracht Südring mit einem Rückfall in alte Zeiten. Doch schon gegen SV Süden 09 konnte die Mannschaft trotz vieler Ausfälle ein Spiel 5:3 für sich entscheiden. Höhepunkt der Serie ist aber der klare Sieg am Dienstag abend bei DJK SW Neukölln, die nach einer fulminaten ersten Halbzeit mit 6:1 vom Platz gefegt wurden.

Schon in der 1. Minute dribbelte Christian Thon , durch die halbe Mannschaft der DJK SW Neukölln , um sein Solo mit einem lässigen Heber abzuschliessen. Ungläubiges Staunen … sind das die „Punktelieferanten“ aus der Hinserie ? Während Neukölln noch darüber nachdachte, ob sie noch nicht wach oder wir schon 3 Schritte voraus waren klingelte es schon zum 2. Mal . Torschütze , na wer schon ? Christian Thon. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass dies eine „One Man Show“ war , vielmehr waren alle Spieler immer einen Schritt schneller, gewannen nahezu jeden Zweikampf und spielten um dann sofort den direkten Pass nach vorne zu spielen. und da stand dann auch immer Einer der die Bude machte. In der 12. Minute war es dann Sam Schulze …. in der 20 “ … jaaaaaa Christian Thoooooooon !

Dann dauerte es geschlagene 15 Minuten bis Ollie mit einem fulminaten Schuss zum 5:0 traf. In der Zwischenzeit gefühlte 5 Abseitssituationen , die wohl „Schlimmeres“ verhinderten. Hört sich nach einem ziemlich guten Spiel an, wenn man bedenkt, dass DJK SW Neukölln aktuell auf dem 5.Platz steht und eine durchaus robuste und starke Mannschaft ist. Das Sie Fussball spielen können, zeigten sie in der 2. Halbzeit auch sporadisch und kamen so auch zu der einen oder anderen Torchance und 2 Aluminiumtreffern. Doch merkte man allen Spielern an , dass es nur noch um Schadensbegrenzung ging. Hansa wiederum konnte den Schwung der 1. Halbzeit nicht mehr wirklich aufrecht erhalten, spielte das Spiel aber – abgesehen von ein paar überhasteten „kurzen“ Torwart Abwürfen und Ballverlusten in der eigenen Hälfte souverän zu Ende. Markus Schallhofer traf in der 75. zum 6:0 und irgendwann fiel auch noch, nach einer langen Flanke hinter unsere Abwehr , mit den ansonsten fehlerlos spielenden Innenverteidiger Ali Ouzzae und Dirk Rocholl der Ehrentreffer.

Ein wunderbarer Fussballabend einer grossartig spielenden Hansa Senioren Mannschaft !

Aufstellung: Konstabel – Walt Molt, Ali „Baba“ Ouzzae, Dirk Rocholl, Kai Banholzer – Jürgen Halm, Marcello Kaupmann, Markus Schallhofer – Sam Schulze , Ollie Musolf ( 70. Hermano Kalteis )

Tore: 1:0 Christian Thon (1.) , 2:0 Christian Thon (5.), 3:0 Sam Schulze (12.), 4:0 Christian Thon (20.), 5:0 Ollie „Bomber“ Musolf  (35.), 6:0 Markus Schallhofer (75.) , 6:1

Spieler des Spiels: Christian „Messi“ Thon – war nicht vom Ball zu trennen, spielte meistens mehrere Gegner schwindlig und traf dann auch noch das Tor.

Getagged mit
 

6 Responses to Was lange währt, wird endlich gut

  1. waltinger sagt:

    Ha Ho Hieben … ich hoffe ich hab das einigermassen authentisch wiedergeben können, ansonsten seiid Ihr aufgefordert Korrekturen hinzuzufügen …

    Cheers Waltinger

  2. Papierkugel sagt:

    Glückwunsch, Hansenores!
    Nächstes Jahr feiern wir dann hoffentlich drei Aufstiege.

  3. Marcello sagt:

    Ich träum immer noch vom letzten Spiel. Das 6:0 hat übrigens Markus geschossen. Ich hätt´s aber auch gern gemacht……

  4. waltinger sagt:

    oh … ok habs verbessert !

  5. Ali "Bumbayeah" sagt:

    Hallo Christian,
    die Kindergrössen wären 134 und 152 für meine Kids.
    Würden alternativ auch Small kaufen, meine Kids essen und wachsen ja auch. Wo kann ich denn jetzt also zwei T-Shirts in Grösse M bestellen?
    Gruss Ali ( 1.Senioren )

  6. christian sagt:

    @ali: dein vorbestellung ist notiert – 1x Männer-M, 1x Frauen-M, 2x S für die kids, ok? details zur abwicklung kommen später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.