… dann kann er was erzählen! Nicht Wenige bei Hansa schwelgen hin und wieder in Erinnerungen, wie großartig die Abschlussfahrt damals in den 70ern doch war, nach Hawaii oder sonstewo. Heute ist die Abschlussfahrt an sich nicht mehr so richtig in Mode. Immerhin, die Aufsteiger von der Ü40 I haben sich eine Fahrt gegönnt und Reporter Jürgen Halm hat einen kurzen Bericht geschrieben. Damit man das alles nicht so schnell vergisst und auch noch 2040 lang und breit erzählen kann. reisebericht: Hansa Ü40 I, aufstiegsfahrt saison 2009/2010 nach london vom 10.-13.06.2010

mark (Neueinkauf) wechselte seinen wohnsitz von london nach berlin und schlug vor, wenn Ü40 I aufsteigt, würde er ein Spiel in london organisieren können, quasi als aufstiegsfeier. 9 mannschaften steigen in die bezirksliga auf und damit war klar, wir fahren nach england. gesagt getan! am 10. juni 2010 ging der erste easyjet flieger nach gatwick (70.-€ hin und zurück). nur eine station entfernt im süden gelegen lag unser quartier in croyden west. nach und nach trudelten alle ein, sogar 2 alt hanseaten, die bereits in den neuzigern wieder gen westen zogen, verstärkten den sturm (achim und dietmar). nach der ankunft versuchten wir die sperrstunde zu testen, aber da lässt der engländer nicht mit sich reden. unter der woche punkt 24:00 werden die restaurants geschlossen. 2, 3 bier (6-8.-€) in den clubs, die länger offen haben, folgten noch.

der freitag war zur freien verfügung. london city: buckingham palace, london eye, london bridge, palace of westminster banking stadtteil, times square, brighton and so on. bestens mit der londoner underground zu erreichen. endlich wieder mal ne ordentliche grossstadt, berlin wird immer kleiner. abends treffe ich mich mit uwe 40 meter über der londoner skyline auf der TATE modern zur spielvorbereitung beim sonnenuntergang. der grosssteil der hanseaten war abends in croyden in der nähe des hotels.

samstag 12. juni, der tag des spiels

aufstellung: tor: micha. abwehr: uwe, thomas, peter, dominik. mittelfeld: michi, juergen, carsten, dieten, mark. sturm: martin, achim, dietmar. betreuein: viola

tore: 1:0 juergen 2:0,achim, 3; 0 ;achim 3:1, 4:1.mark, 4:2 dieten, 5:2, 6:2 martin, 6:3

Welcome FC : FSV Hansa 07 Ü40 I 3:6 (1:3)

die englische spielweise lag uns, die gegner redeten viel und laut. solange sie das machten, spielten sie gut, als sie nicht mehr so laut redeten, liessen sie nach. der referee spielte mit einem originalen schiedsrichter-t-shirt vom berliner fussballverband. nach dem spiel wurde ordentlich trickot und pokal ausgetauscht. der platz war schön gelegen, ein kunstrasenplatz eingebunden in eine cricketanlage (HSPC Sports Club) incl. vereinsheim, äusserst gepflegt, upper class. unsere freunde aus london haben uns dann mit speziellem shuttleservice zum gemeinsamen abendessen gefahren. wieder auf einem cricketplatz, ins vereinsheim (Clubhaus Welcome FC) vom Beckenham Cricket Club. die londoner haben oft besuch von europäischen freunden und sie fahren auch gerne und besuchen ihre freunde. niederlande, belgien, frankreich, 3 x schon in berlin undsoweiter. die insulaner sind viel gereist und haben viel seemannsgarn zu erzählen. leider spielen sie nicht mehr in der liga, da sie zuviel selbständige in der mannschaft haben, die es sich nicht leisten können, sich zu verletzen, (ich habe hier etwas den turbokapitalismus herausgehört). sie wollen uns in berlin besuchen. nach den üblichen reden, „ladies and gentlemen our team was crack“, so der 65 jährige referee über sein team, und unser Kapitän „Michi“ „thank you for your welcome“, lief endlich wieder fussball, england : usa. mit einem miserablen englischen torhüter, sodass das spiel 1:1 endete. nicht zum wohlwollen unserer englischen freunde.

der nächste tag (tag 3) stand bereits wieder im zeichen der rückreise. die mannschaft teilte sich in 3 gruppen. eine reisegruppe fuhr nach brighton an den atlantik ca. 40 minuten entfernt, eine nach kennington auf den flohmarkt und eine machte eine schifffahrt auf der themse nach greenwich. gottseidank hatte der flieger am abend verspätung und wir konnten noch die ersten beiden tore von deutschland gegen australien auf dem flugplatz sehen. die anderen beiden tore wurden uns im flugzeug mitgeteilt. martin und dieten blieben noch einen tag länger. ich hoffe, wir steigen in der saison 2010/2011 wieder auf und fliegen dann nach istanbul zusammen mit der hansa II? an mark! stellvertretend für alle anderen, vielen vielen dank für die tolle organisation, achja: hansa ü40I und ü40 II sind dieses jahr in die bezirksliga aufgestiegen.

für hansa am 22.06.2010 auslandsreporter juergen halm.

 

2 Responses to Wenn einer eine Reise tut…

  1. Joe sagt:

    auswärtssieg!

  2. 1.E-Jugend sagt:

    hallo Ü40,

    glückwünsch zum aufstieg wünscht euch die 1.E-Jugend. Das freut uns das Ihr so eine Reise geplant habt wir wahren auch in Mai in Kiel zur einer Internationale Turnier aber das Bericht kommt seit monaten nicht ins Netz.

    macht weiter so
    1.E-Jugend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.