5. Spieltag: TSV Helgoland I – Hansa 07 I 2:1 (1:0)

Nach bisher zwei Auswärtsniederlagen in dieser Saison fuhr die Hansa-Erstvertretung mit dem festen Willen nach Mariendorf, dort endlich die ersten Auswärtspunkte einzufahren. Auf dem schönen Rasen des dortigen TSV Helgoland hatte Hansa auch nach zwei Minuten die Riesenmöglichkeit zur Führung, doch Ilhami Catal war wohl gedanklich noch in der Kabine und vergab aus 5 Metern kläglich. Hansa war die spielerisch etwas bessere Mannschaft, Helgoland operierte fast ausschließlich mit langen Bällen. Die optische Überlegenheit der Kreuzberger führte aber kaum zu klaren Torchancen und so plätscherte das Spiel ein wenig dahin, obwohl sich beide Seiten wirklich mühten. Erst kurz vor dem Pausenpfiff tat sich Interessantes: Zunächst war Helgoland im Glück, als Jörg Weikardt eine Ecke an die Latte köpfte. Noch mehr Glück hatten sie beim nachfolgenden Konter, der zum 1:0 führte. Abwehrchef Thomas Schachner hatte eigentlich schon geklärt, indem er dem Ball geschickt abschirmte und ins Toraus laufen ließ. Ein Helgoländer Stürmer hatte aber nachgesetzt und kam an den Ball, zog nach innen und schob den Ball aus kurzer Distanz in die kurze Ecke. Glücklich für für Helgoland war in dem Fall, dass der Schiedsrichter auf Höhe der Mittellinie verharrte und aus der Fern weder das Foulspiel an Schachner ahndete, noch erkannte, dass der Ball deutlich die Torauslinie überschritten hatte. Alles Protestieren half aber nichts und Hansa musste mit dem Rückstand in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff erhöhte Hansa den Druck und wollte den Ausgleich, Helgoland verlegte sich immer mehr aufs Kontern. Sonst änderte sich nicht viel: Hansa hatte zahlreiche Halbchancen, war aber nicht richtig zwingend, Helgoland stand tief, war aber mit langen Bällen immer wieder mal gefährlich. Das kreuzberger anrennen wurde dieses Mal aber belohnt, als einer der zahlreichen Flankenversuchen endlich den Weg in die Mitte zu Jörg Weikardt fand, der den Ball halbhoch trocken im rechten Eck versenkte. Danach wollte Hansa mehr, Helgoland stemmte sich aber dagegen. Und fast wäre Hansa schnell wieder in Rückstand geraten, als Helgoland konterte und mit einer ebenso flachen wie scharfen Hereingabe den Mittelstürmer fand, der jedoch aus fünf Metern an Hansa-Torwart Christian Haberecht scheiterte.

Herrmann und Sarikurt in Aktion

In den letzten Minuten war Hansa dem Sieg nahe, insbesondere als ein Freistoß von Jörg Weikardt nur Zentimeter über dem Winkel strich – viele der zahlenden Zuschauer* hatten den Ball schon drin gesehen. War er aber nicht weswegen es in der letzten Spielminute auch Helgoland nochmal aus 18 Metern probieren konnte. Der stramme Freistoß landete im Gesicht von Thomas Schachner, der benommen zu Boden ging. Dies störte die Heimmannschaft nicht weiter, sie spielte weiter und kam kurz darauf aus 14 Metern frei zum Schuss – der noch immer am Boden liegende Schachner hob das Abseits auf. Torwart Haberecht konnte den Schuss nicht festhalten und wehrte ihn unglücklich vor das Tor ab, wo ein Helgoländer den entscheidenden Schritt vor den Verteidigern am Ball war und zum 2:1-Endstand einschob.

Was nach Schlusspfiff noch folgte war ein Lamento gegen den schwachen, da offensichtlich auch weitgehend bewegungsunwilligen Schiedsrichter und das eigene Unvermögen, eine spielerische Überlegenheit in klare Torchancen und schließlich auch Punkte umzumünzen. Hoffen wir, dass die Heimserie ebenfalls anhält und kommenden Sonntag wenigstens der dritte Heimsieg eingefahren wird.

* 4(!) Euro kostete der Eintritt. In Mariendorf ist Kreisliga-Fußball für die Reichen und Schönen.

Aufstellung: Haberecht – A. Selk, Karayel, Schachner, Akdogan (60. Meiser) – Herrmann, Emmerling, Sarikurt (75.  Gorelik), Dumam – Weikardt, Catal (46. Kökyaprak).

Tore: 1:0 (45.), 1:1 Weikardt (60., Rechtsschuss, Duman), 2:1 (89.)

Karten: Akdogan (gelb, Foulspiel), Duman (gelb, Foulspiel), Sarikurt (rot, nach Spielschluss und einer Diskussion mit dem Schiedsrichter).

Hansa-Spieler des Spiels: Boris Herrmann – war viel unterwegs und zeigte den Siegeswillen, den man sich vom ganzen Team erhofft hätte.

Aktueller Tabellenplatz: 9.

[ratings]

Getagged mit
 

29 Responses to Wieder kein Auswärtspunkt

  1. Johnny sagt:

    Der Schiedsrichter war gestern nicht auf der höhe, war ein gutes Spiel, harte Zweikämpfe und viele Möglichkeiten für beide Teams.Hansa spielerisch besser, aber es gewinnt hat nicht immer die bessere annschaft, alles gute noch für Euch in den nächsten Spielen.

  2. Sebastian sagt:

    Kriegen wir die Siegprämie eigentlich nur für Heimsiege? 🙂

  3. roman sagt:

    Drecksspiel!

  4. christian sagt:

    sorry jungs, dass ich den letzten ball nicht festgehalten hab. 🙁

  5. Sebastian sagt:

    * 4(!) Euro kostete der Eintritt. In Mariendorf ist Kreisliga-Fußball für die Reichen und Schönen.

    –> die 4,20 €, die ich gestern für den öffentlichen Nahverkehr ausgeben habe, um die Zweite im Postadion zu sehen, waren auch zuviel!

  6. eric sagt:

    oh man…sonntag war echt das tiefste was ich mit fussball erlebt habe…wir werden uns verbessern müssen.kopf hoch, every cloud has its silver lining…

  7. henry sagt:

    In friedenau hab ichs selbst gesehen – Hansa auswaerts spielerisch ueberlegen und…VERLOREN. Ihr solltet euch mal Gedanken machen wie man mal einen „dreckigen“ Auswaertspunkt einfahrt.

  8. capitano sagt:

    Es ist wie ein Fluch. Immer gut bis besser, aber keine Punkte. Nur gut, dass die Wrangelritze eine Festung ist.

  9. christian sagt:

    wir waren vielleicht besser, aber trotzdem nicht gut. von dem hohen ross sollten wir schnell mal runter. der gegner konnte nix und wir haben ganze 2(!) gute chancen aus dem spiel heraus (ilhami zu beginn und das tor in halbzeit 2). dazu noch 2 nach standards (jörg an die latte, jörgs freistoß). mal im ernst, da kann keiner von einer guten leistung sprechen. das ist kein fluch, das ist unvermögen. vielleicht hab ich den bericht noch zu positiv verfasst.

  10. Julia sagt:

    Fand die Worte des Trainers hart, doch treffen sie zu. Die liebe Arroganz…. Wenn der Ball nicht getragen werden will, vielleicht mal bolzen, Punkte sind halt alles!!!!

  11. akgün sagt:

    Christian, du hast meine gelbe Karte vergessen, wir wollen hier die Statistik verfälschen oder?:)

  12. akgün sagt:

    (Korrektur)
    …. NICHT ….. …..,….?

  13. christian sagt:

    @akgün: oh, besten dank, ist ergänzt! 🙂

  14. Halil sagt:

    christian du hast meine gelbe Karte auch vergessen und vorlage war auch von mir…
    Akgün abi hier wird ja wirklich gefälcht:D

  15. roman sagt:

    glaube nicht dass es aroganz ist die uns so schlecht spielen läßt. ich hatte mir viel vorgenommen, aber dann den arsch einfach nicht aus dem rasen gekriegt. keine ahnung warum.
    dumm nur dass es scheinbar fast jedem so ging…
    ansonsten seh ich es so wie christian, wir hatten vielleicht öfter den ball, aber besser?
    mal ehrlich die konnten überhaupt nix, und wir haben verloren – das ist so bitter….

  16. christian sagt:

    @roman: ich fan dich v.a. 1. halbzeit kämpferisch ganz gut. aber für den spielaufbau konntest du nicht viel tun, da wir nicht von hinten raus gespielt haben. gerade bei abschlägen. wir haben spielerisches potenzial, aber wir verschenkens auch zu oft.

  17. christian sagt:

    ach jörg, freistöße schießen lernt man bei uns schon in der jugend. vielleicht sollteste da mal nachfragen:
    hansa-tor

  18. Marc sagt:

    Wie war dit mit der Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit? Da war soch was oder?
    I

  19. Jörg sagt:

    danke christian.
    so hab ich mir das am sonntag auch ausgemalt. vor allem wäre es genau die richtige aktion gewesen. nämlich, dass wenn wir mal so ein dreck-spiel abliefern, wenigstens auch mal unverdient, eklig gewinnen. aber selbst das hat nicht sollen sein. ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen, niemand muss irgendeine schuld auf sich nehmen. 14 leute haben ein klägliches gesamtbild abgeliefert am sonntag. doch wie gesagt letzten sonntag. heute ist dienstag und das heißt, neues training, neue woche, neue motivation. nach so einem spiel sollte man das training heute und auch das am donnerstag durchaus auch ernst nehmen. das fängt schon beim warmmachen an, gelle….

    nichtsdestotrotz. ich freu mich!

  20. Sebastian sagt:

    Geile Photos. Bei denen riecht man förmlich den Rasen. Zum Spiel kann ich ja leider nichts sagen, kann nur Jörg beipflichten, dass Training diese Woche jetzt noch viel wichtiger ist als sonst …

  21. roman sagt:

    sacht mal werde ich von der presse mit absicht gemieden…
    weiß ich bin ja nicht jedermanns geschmack, aber ich würde gern mal ein bild von mir in aktion sehen….

  22. roman sagt:

    … und der herrmann ist auf jedem scheißbild!!! 😉

  23. roman sagt:

    ah, sorry hab mich grade auf dem ersten bild entdeckt, aber der schachi muss sich ja nicht nur in den schuss stellen, sondern auch noch ins bild…

  24. christian sagt:

    das musst du mit unserer haus- und hof-fotografin abklären… 😉

  25. Marc sagt:

    Tja, Roman, dann musst du halt mal Spieler des Spiels sein, dann biste auf jedem Foto druff! 🙂

  26. Ben sagt:

    Juhuu! Marc kann wieder lächeln! 😉

  27. Marc sagt:

    Ich lächle nicht, dass sind Krämpfe in den Backenmuskeln!

  28. christian sagt:

    @dalil human: hast ganz schön glück, dass pauli dir den assists geschenkt hat… habs also mal geändert. 😉

  29. Boris sagt:

    kopf hoch emilein, du weißt doch wie du aussiehst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.