20.Spieltag: HFC Schwarz Weiss II – FSV Hansa 07 II 1:7 (0:1)

Der 8.Mai nimmt in der Geschichtsschreibung des Homo Sapiens einen besonderen Platz ein. Es scheint, dieser Tag ist prädestiniert für große Ereignisse, Erfindungen und Errungenschaften, sei es die Erfindung der braunen Blubberbrause 1886 oder der Erstausstrahlung der Kult- Comedy Sendung “Das Wort zum Sonntag“ anno 1954. Selbstverständlich darf dieses Datum sich auch mit dem Titel „Tag der Befreiung“ schmücken. Und jetzt ratet mal wann Sonny Liston geboren wurde? Aigh!

Seit gestern ist der 8. Mai um eine weitere historische Begebenheit reicher.

Hansa II goes Kreisliga B!!!!!

Im Stile des schwarz-gelben Bruders aus dem Ruhrgebiet, machte die Mannschaft von Trainer Nutsch mit dem rekordverdächtigen zehnten Sieg in Folge drei Spieltage vor Saisonultimo, den Sack zu.

Das Spiel im fernen Hellersdorf ist schnell erzählt:
Die erste Halbzeit war geprägt von spielbestimmenden Kreuzbergern, die bereits nach 6 Minuten durch einen Kopfballtreffer von Startelfdebütant Tony „meine Mutter zieht LKWs auf DSF“ Behrendt in Führung gingen. Spielerisch gesehen war es eine einseitige Partie. Hellersdorf wehrte sich mit allem was sie konnten, meistens waren es lange Bälle in die Spitze, häufig abgefangen von der starken Innenverteidigung um „Richter“ Rehwinkel und Laszlo Schröder.  Hansa ging mit seinen erspielten Chancen zunächst schlampig um und wenn es dann doch mal zum ersehnten Abschluss kam, war der gute Keeper von HFC zur Stelle. Mitte der ersten Halbzeit verlor Hansa den roten Spielfaden und wachte erst wieder auf, als ein Angriff der Hellersdorfer mit dem daraus resultierenden Abschluss ans Aluminium klatschte. Kurzzeitig musste dann auch noch „El Capitano“ verletzungsbedingt vom Platz, so dass Hansa fünf Minuten in Unterzahl spielen musste ohne jedoch ernsthaft ins Schwimmen zu geraten. Kurz vor der Pause hatte Bektas noch die Möglichkeit zur beruhigenden 2:0 Führung, aber wieder parierte der HFC-Keeper.

Halbzeit!

Trainer Nutsch fand die richtigen Worte zu seinen Jungs. Die Führung war mehr als verdient und Hansa dem Gegner spielerisch überlegen. Beim Abschluss mehr Konzentration und Eigensinnigkeit und dann wird das schon. Gesagt, getan.

Schau an, da geht sie ab, die gelbe Post und gleich bimmelts im Kasten.

Hansa spielte endlich wieder frei auf und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Es sollte dann aber erst bis zur 60. Minute dauern, bis das erlösende 2:0 fiel. Ein Schuss von „Tutti“ Tucic knallte erst an die Latte, von dort fiel die Murmel zurück zum Magier, der sich nicht zweimal bitten lassen wollte und die Pille überlegt ins Netz schob. Erleichterung machte sich bei den Mitgereisten breit. Verdrängt von der unglaublich ansteigenden Vorfreude auf den Schlusspfiff. Drei Minuten später begann dann die „Kahraman-Showtime“. Innerhalb von 12 Minuten schnürte Hansas eingebaute Torgarantie einen lupenreinen Hattrick und belohnte sich damit selbst wiedermal für ein starkes Spiel. Hellersdorf Gegenwehr war jetzt gleich null. Der eingewechselte „Hossa“ markierte kurz darauf das 6:0 und in der 84. Minute dann ein weiterer Beleg dafür, warum der 8.Mai ein sensationsgeiles Datum ist, nämlich das erste Tor für Kreischer, der auf diesen besonderen Moment wahrlich lange warten musste. 0:7 für 07. Ein schönes Ergebnis um aufzusteigen. Daraus wurde nur nichts, denn eine Minute vor Schluss gelang den sympathischen Hellersdorfern der Ehrentreffer zum 1:7. Egal.

Mit dem Ende des Spiels nahm der schwarz-gelbe Feiermob seinen Anfang. Per Autokorso ging es zurück ins heimatliche 36, wo den Jungs ein großartiger Empfang bereitet wurde.

Fazit:
Wir fahrn im Kreis, wir fahrn im Kreis, wir fahrn im Kreisliga B, wir fahrn im Kreisliga B , wir fahrn im Kreisliga B.
Danke Jungs! Was ein geiler Haufen! FORZA FSV!

Aufstellung: T.Gladis – Kreischer, Strzoda, Rehwinkel, Meiser (56.Hoffmann) – Behrendt, Tucic, Emmerling (65.Hoss), Ellner (28.Linke) – H.Bektas, E.Kahraman

Tor/e: 0:1 Behrendt (6.,Kopfball,E.Kahraman), 0:2 Tucic (60.,Linksschuss,Emmerling), 0:3 E.Kahraman (63.,Rechtsschuss,Tucic), 0:4 E.Kahraman (73.,Rechtsschuss,Linke), 0:5 E.Kahraman (75.,Rechtsschuss,H.Bektas), 0:6 Hoss (80.,Rechtsschuss,Linke), 0:7 Kreischer (84.,Rechtsschuss,Hoss), 1:7 Hirsch (89.,Kopfball)

Karte/n: koan Karton

Spieler des Spiels: André Tucic – der sich diese Auszeichnung auf Grund der gesamten Saisonleistung jetzt auch mal verdient hat! Stabil in den Zweikämpfen, gute Spielverlagerung und Torschütze des wichtigen 2:0-Knockouts.

(Autor: Digga Dobermann)

Los Thriumphatores missing André T., Paul S., Rico S., Toni B. und alle die mal ausgeholfen haben!

[ratings]

 

22 Responses to Wir fahrn im Kreis…

  1. roman sagt:

    AUFSTEIGER !!!

  2. Ede36 sagt:

    Gratulation! Verdienter Meister!

    Nächste Saison über den Pokal inn UEFA Cup!

    sicher!

  3. OttO sagt:

    Ich bin beeindruckt, Glückwunsch!!!

  4. Billiam Ballace sagt:

    noch sind wir nicht Meister, also Konzentration…un so

  5. paul sagt:

    Ach, dieser Magier!

  6. Ben sagt:

    Am Verdientesten!

  7. Hoffel sagt:

    Aufsteiger, so isses! Wir haben es verdient, weil wir ne saugeile Truppe sind. Ich freu mich auf das Meisterschaftsfinale, die Schale, Autokorso, Meisterfeier, Einladung ins Sportstudio und jetzt schon auf die neue Saison!

  8. marc sagt:

    Die beste Zweete aller Zeiten! Ick liebe euch und vergieß jetzt mal ein paar Freudentränchen. Auf euch, auf den Aufstieg!

  9. der Schroeder sagt:

    Schroeder schließt sich den Worten des Trainers an. Geile Truppe. Und jetzt holen wa uns die Schale!!!

  10. McBain sagt:

    McBain liebt Meisterschalen fast so sehr wie er Tulpen mag

  11. RAFinhia sagt:

    Was der Schröder sagt ist RICHTSCH!!! Ich schließ mich auch dem Trainer an und muss noch mal den Hoffel ERDBERMILCH zitieren: „Wir haben es verdient, weil wir ne saugeile Truppe sind.“ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ps: wie wäre mit ner Bewerbung fürs Sportstudio 😉 Die Argumente liegen auf unserer Seite!! 1. Die besten Lieder singt man in der 11. Liga; 2. Wir sind die beste 2. ALLER Zeiten und 3. LEIDENSCHAFT IST AM WERK!!!! Ob auf oder neben dem Platz!!

  12. Youareallnuts sagt:

    Großer Bericht Digga!

    Ansonsten kann ich mich auch nur anschließen: Diese Zweite ist einfach traumhaft! Es macht einfach nur Spaß mit Euch. Kann es kaum erwarten, Freitag wieder zu trainieren.

    Für die Statistik: Kreischer hat in seiner bisherigen Hansakarriere nun 0,571 Tore pro Jahr geschossen.

  13. Ben sagt:

    So! Genug gefeiert! Konzentration auf die Kreisliga B!

  14. el tren sagt:

    Heute ist mein Erster-der-Letzten-Shirt mit der Post gekommen. Großartig Jungs! Ich verdrück Freuden- und Wehmutstränchen, wenn ich mir die Bilder ansehe und von irgendwelchen LKWs auf DSF lese. Ich wär gern dabei gewesen. War ne grandiose Saison und ein grandioser Ausgang. Ich werd zusehen, am letzten Spieltag nochmal dabei zu sein. Bis dahin haut Besiktas weg!

  15. Ben sagt:

    Amateure bitten um Hilfe für 61….kann man da „Nein“ sagen?
    Ich glaube nicht…

    http://www.berlineramateure.de/joomla15/index.php

  16. marc sagt:

    @ Ben: Bleibt nur zu hoffen, dass Türkyurt noch den Spielbereicht vs. Karow nachreicht, sonst können wir auch nichts machen und der Aufstieg entscheidet sich am grünen Tisch. Aber wir fahren auch nach Karow, um uns dort meisterlich zu präsentieren! Jeschenke jibbet erst wenn die Saison rum is!

  17. Wagner sagt:

    Geschenke werden in Karow auch nicht angenommen. 😉

    „Bleibt nur zu hoffen, dass Türkyurt noch den Spielbereicht vs. Karow nachreicht, sonst können wir auch nichts machen und der Aufstieg entscheidet sich am grünen Tisch.“

    Inwiefern sollte unsere Niederlage bei Türkyurt Einfluss nehmen?

    Wir freuen uns schon sehr auf das Spiel. Auf dass es ein hochwertiges Spiel wird, und nicht der Schlafwagenfußball wie zuletzt bei Euch gegen Spandau zu sehen. 😀

  18. marc sagt:

    @Wagner: Laut Amtlichen Mitteilung vom letzten Donnerstag hat Türkyurt noch immer nicht den Spielbericht vom Match gegen euch eingereicht. Sollte das so bleiben, wird die Partie wohl 6:0 für euch gewertet, was euch den Aufstieg schenken würde, da ihr dann, sofern ihr nix mehr vergeigt, vor dem letzten Spiel vier Punkte Vorsprung auf die Amateure hättet. Und plötzlich könntet ihr sogar (ungerechtfertigterweise) noch Meister werden, wenn ihr uns im letzten Spiel schlagt! 😉

  19. Wagner sagt:

    Danke für Info. Da würde ich natürlich auch die Meisterschale in Gefahr sehen. 😀

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Niederlage zurecht stehen bleibt. Wäre ein hässlicher Aufstieg, wobei es das Auswärtsspiel gegen Südwest ausmerzen würde, bei dem man – salopp gesagt – betrogen wurde.

  20. Arne sagt:

    Glückunsch,Leudde! Dicker Respekt!

  21. Ben sagt:

    AR-NE E-WALD! HAN-SA-GOTT!

  22. Hoffel sagt:

    Arne alte Hütte, wie is et? Raff dich auf und komm mal wieder zum Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.