Moin Hansa!

Ich bin Moritz und ab jetzt, als Nachfolger von Sven, der vierte FSJ ler bei Hansa.

Geboren und aufgewach sen bin ich in Münster, von Berlin aus kurz vor den Niederlanden. Ein FSJ im Sport hat mich vor allem deshalb gereizt, weil ich schon in den letzten Jahren viel im Fußball, gerade im Jugendbereich, gearbeitet habe und mir die Arbeit mit Kindern auf dem Platz immer viel Spaß gemacht hat. Au ßerdem wollte ich nach 13 Jahren Schule auch mal etwas Praktisches machen.

Neben der Weiterführung der Fußball AGs an der „Rosa Parks Grundschule“ werd ich im nächsten Jahr zusammen mit Yigit die F3 hier im Wrangelkiez trainieren und natürlich Verwaltungs- und Orgasachen erledigen. Für Hansa hab ich mich entschieden weil ich von der Atmosphäre im Verein und Viertel, sowie der Philosophie des Vereins sofort begeistert war. Auch mein Heimatverein der Post SV Münster, zu dem ich 2007 gewechselt bin und bei dem ich seit 2009 als Trainer der U09 und dann U11 tätig war, ist ein ziemlich multikultureller Verein, bei dem auf Fairness und Respekt im Zweifel mehr Wert gelegt wird als auf den sportlichen Erfolg. Prinzipiell will natürlich auch ich lieber gewinnen als verlieren und hab von den Bambinis bis zur A alle Jugenden mit diesem Ziel durchlaufen. Wenn ich nicht selber spiele oder als Trainer an der Seite stehe, versuch ich so oft wie möglich Spiele von Preußen Münster zu sehen, oder falls nicht ein anderes neues Stadion irgendwo in Deutschland oder Europa zu besuchen. Ansonsten bleibt zu sagen, dass ich echt bock hab ein Teil von Hansa zu werden und mich auf das Jahr hier im Verein freue.

Also, Come on you Boys in Black!!

 

3 Responses to Moritz Fromm – Der FSJler 13/14

  1. Murat sagt:

    Herzlich wilkommen

    Moritz

  2. Stefan Grosse-Kock sagt:

    Ja der SCP, wir waren beim Abschiedsspiel von Dotchev, ein schöner Sommerabend,
    eine schlechtes Spiel…Die Fans waren trotzdem gut dauf, auch die 40 VfB Fans, in deren Nähe wir verweilten…

  3. peppi sagt:

    Post SV. Haben wir damals in der Bauernliga stets geschlagen. Nur DJK Concordia Albachten kann schließlich in Gummistiefeln kicken.Ich hoffe Moritz war wenigstens auf der richtigen Schule.

    P.S.: Münster ist nichtmulti- sondern monokulturell, auf alle regnet es gleich viel herab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.